Achtung, Spoiler! Wird es etwa eine Fortsetzung von "The Old Guard" geben? Vor wenigen Wochen veröffentlichte der Streamingdienst Netflix den neuen Film mit Charlize Theron (44). Diese spielt die Andy, eine der Hauptrollen, die eine Gruppe von unsterblichen Soldaten anführt. Den Part des Bösewichts übernimmt der Pharma-Unternehmer Merrick, der das Elixier des ewigen Lebens haben will. Letztlich siegt natürlich das Gute über das Böse – oder etwa nicht? Das Ende des Action-Streifens verspricht nämlich einen zweiten Teil!

Nachdem sich das Team der Unsterblichen über die ganze Welt zerstreut hat, könnte man als Zuschauer denken, dass der Film nun vorbei wäre – aber dem ist nicht so: Eine abschließende Sequenz zeigt den betrunkenen Booker (Matthias Schoenaerts, 42), der wegen seines Verrats für 100 Jahre ins Exil musste. In seinem Apartment in Paris überraschte ihn die längst tot geglaubte Quynh (Veronica Ngo). Ist sie etwa die neue Bösewichtin für die Fortsetzung von "The Old Guard"? Regisseurin Gina Prince-Bythewood verriet im Interview mit Radio Times: "Quynh mischt jetzt wieder mit und das löst definitiv einige Probleme aus."

Quynh war die erste Unsterbliche, die Andy nach ihrer "Auferstehung" kennenlernte. Viele Jahrhunderte lang waren sie als beste Freundinnen miteinander verbunden – bis Quynh in einer Eisernen Jungfrau im Meer versenkt wurde. Dort erlebte sie unzählige Tode und Wiederbelebungen, die brutaler waren, als alle anderen Szenen von "The Old Guard". Ob sie nun Rache üben will?

Charlize Theron, Luca Marinelli, Matthias Schoenaerts und Marwan Kenzari in "The Old Guard"
Netflix / Aimee Spinks
Charlize Theron, Luca Marinelli, Matthias Schoenaerts und Marwan Kenzari in "The Old Guard"
Matthias Schoenaerts in "The Old Guard"
Netflix / Aimee Spinks
Matthias Schoenaerts in "The Old Guard"
Charlize Theron als Andy in "The Old Guard"
Netflix ©2020
Charlize Theron als Andy in "The Old Guard"
Seid ihr gespannt auf den zweiten Teil des Filmes?532 Stimmen
506
Oh ja, sehr sogar!
26
Nein, ich fand den ersten Teil schon nicht gut...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de