Hinter dieser Show steckt wirklich viel Arbeit! Big Performance ist gerade in aller Munde und ganz Deutschland rätselt: Wer ist der Star im Star? Deutsche Prominente verwandeln sich mithilfe von Make-up in internationale Künstler und performen deren Hits. Am vergangenen Samstag war die Reise für Wolfram Kons (56) jedoch bereits zu Ende. Seine Elton John-Imitation konnte die Zuschauer und die Jury leider nicht überzeugen. Im Promiflash-Interview verriet er nun, wie lange es gedauert hatte, ihn in den berühmten Entertainer zu verwandeln.

Diesen Prozess beschrieb der Moderator zunächst als "eine unglaubliche Reise". Sowohl das Singen auf der Bühne als auch die lange Zeit in der Maske seien für den 56-Jährigen völliges Neuland gewesen. "Für ‘Guten Morgen Deutschland’ bin ich fünf Minuten in der Maske. [...] Bei 'Big Performance' war es so, dass ich [...] fünf Stunden in der Maske saß", fuhr der Journalist fort. Nach dieser radikalen Veränderung müsse man sich dann erst einmal an das neue Körpergefühl gewöhnen. "Dann musst du anfangen, durch diese relativ dicke Maske zu atmen, zu singen, zu gestikulieren. Da bist du dir selbst schon ein bisschen fremd", berichtete er gegenüber Promiflash.

Trotz der intensiven Vorbereitung sei aber auch mal ein kleines Missgeschick passiert: "Die Zähne sind mir bei der ersten Probe herausgefallen", erzählte der gebürtige Düsseldorfer. Um das Gebiss des "Your Song"-Interpreten und dessen typische Zahnlücke trotzdem in Szene setzen zu können, musste schließlich noch einmal mit ordentlich Haftcreme nachgeholfen werden.

Wolfram Kons, Februar 2014
Getty Images
Wolfram Kons, Februar 2014
Wolfram Kons als Elton John bei "Big Performance"
TVNOW / Steffen Wolff
Wolfram Kons als Elton John bei "Big Performance"
Wolfram Kons beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis
Getty Images
Wolfram Kons beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis
Hättet ihr gedacht, dass die Verwandlungen bei "Big Performance" so lange dauern?100 Stimmen
95
Ja, es ist eben sehr aufwendig.
5
Nein, das überrascht mich sehr.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de