Zach Braff (45) muss sich von seinem vierbeinigen Freund Roscoe verabschieden. Der Scrubs-Darsteller und seine Freundin Florence Pugh (24) teilen normalerweise nur selten Details aus ihrem Privatleben mit ihren Fans. Auch über ihre Beziehung schwiegen sich die beiden zunächst aus. Jetzt ließen die Schauspieler ihre Follower allerdings an einer sehr traurigen Nachricht teilhaben: Zachs geliebter Hund Roscoe ist mit 17 Jahren verstorben.

Auf Instagram teilte der 45-Jährige einen rührenden Post. Zu mehreren knuffigen Bildern mit der kleinen Fellnase schrieb er: "Heute musste ich mich von meinem besten Freund Roscoe Braff verabschieden. Er hat 17 Jahre geschafft. Ich habe so ein Glück, dass wir beide uns gefunden haben." Er ist sich sicher, seinen tierischen Wegbegleiter irgendwann wiedersehen zu können. Seine Follower bittet Zach am Ende noch, ihre Haustiere aus dem Tierheim zu adoptieren. "Das war die beste Entscheidung, die ich jemals getroffen habe", beendete er seinen Post.

Auch Florence fällt der Abschied von Roscoe offenbar sehr schwer. Seit über einem Jahr ist die "Little Women"-Darstellerin schon mit Zach zusammen – und hat Roscoe in dieser Zeit anscheinend sehr lieb gewonnen. Auf Insta erklärte sie: "Gute Nacht süßer Roscoe. Danke für all die Liebe und all die Küsschen, die du mir gegeben hast. Ich hatte Glück, dass ich eine so wunderschöne Freundschaft zwischen einem Mann und seinem Hund miterleben durfte."

Zach Braffs Hund Roscoe
Instagram / zachbraff
Zach Braffs Hund Roscoe
Zach Braff mit seinem Hund Roscoe
Instagram / zachbraff
Zach Braff mit seinem Hund Roscoe
Florence Pugh auf der Paris Fashion Week, 2020
Getty Images
Florence Pugh auf der Paris Fashion Week, 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de