Hugh Jackmans (51) Frau Deborra-Lee Furness (64) spricht Klartext! Seit 24 Jahren sind die beiden Schauspieler miteinander verheiratet und gelten in Hollywood als absolutes Traumpaar. Trotzdem halten sich schon seit Jahren hartnäckige Gerüchte, dass der Wolverine-Darsteller in Wirklichkeit schwul sei. Während Hugh selbst die Spekulationen um seine Sexualität stets gelassen nahm, ist Deborra mittlerweile genervt: Sie erklärte jetzt, dass an den Gerüchten nichts dran sei.

Als die 64-Jährige in der australischen Talkshow Anh's Brush with Fame auf die "Schwul"-Gerüchte über ihren Mann angesprochen wurde, verdrehte sie die Augen und meinte: "Ich schaue mir all diese Magazine an und sie sind so gemein. Ich hoffe, den Leuten ist klar, dass das alles erfunden ist." Für sie sei die gesamte Diskussion einfach nur falsch. "Das ist so, als würde jemand über Elton John (73) sagen: 'Oh, er ist hetero.' Ich bin sicher, er wäre davon angepisst", sagte Deborra.

Doch woher kommen die Gerüchte? Hugh glaubt, den Ursprung dafür zu kennen. Nach einem Bericht von Metro habe er schon 2018 in einem Interview vermutet, dass der Tratsch über ihn etwas mit einer früheren Rolle zu tun habe. So hatte er 2003 in dem Musical "The Boy from Oz" einen homosexuellen Mann verkörpert und musste dabei einen Schauspielkollegen küssen.

Hugh Jackman in New York City, 2020
Getty Images
Hugh Jackman in New York City, 2020
Deborra-Lee Furness bei den AAA Arts Awards, 2020
Getty Images
Deborra-Lee Furness bei den AAA Arts Awards, 2020
Hugh Jackman und Deborra-Lee Furness beim Global Citizen Festival, 2019
Getty Images
Hugh Jackman und Deborra-Lee Furness beim Global Citizen Festival, 2019
Könnt ihr verstehen, dass Deborra von den Gerüchten genervt ist?799 Stimmen
746
Ja, das ist verständlich.
53
Nein, so etwas gehört dazu, wenn man berühmt ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de