Jetzt bezieht Ed Sheerans (29) Manager Stellung zu dem schlagzeilenträchtigen Vorfall! 2016 machte diese Nachricht die Runde: Auf einer Party hatte Prinzessin Beatrice (32) angeblich versucht, James Blunt (46) mit einem waschechten Schwert zum Ritter zu schlagen – dabei verletzte die Royal-Lady aus Versehen dessen Musikkollegen Ed im Gesicht. Der "Shape of You"-Hitmacher musste ins Krankenhaus gebracht werden, um die Wunde nähen zu lassen. Jetzt plaudert Stuart Camp, der Manager von Chartstürmer Ed, aus: Ihm sei damals dazu geraten worden, zu vertuschen, von wem sein Schützling auf der Party verwundet wurde.

Im Straight Up-Podcast erzählte Stuart nun von dem Ereignis und berichtete davon, wie einige Leute reagiert hätten, als sie von der Geschichte hörten. So sei ihm geraten worden, zu flunkern und nicht preis zu geben, dass Beatrice Ed verletzte. "Ich sagte dann: 'Ich lüge nicht, nur weil jemand ein verdammter Idiot ist und mit dem Schwert herumgefuchtelt hat, wenn alle total betrunken sind. Das ist nicht sicher'", erinnerte sich der Brite an die damalige Situation.

Wie Eds Agent gegenüber People weiter ausplauderte, habe er seit dem Zwischenfall nichts mehr von der Frau von Edoardo Mapelli Mozzi (36) gehört. Prinzessin Beatrice selbst äußerte sich bisher nicht zu ihrem mutmaßlichen Malheur.

James Blunt, Musiker
Getty Images
James Blunt, Musiker
Prinzessin Beatrice 2018
Getty Images
Prinzessin Beatrice 2018
Ed Sheeran, Musiker
MEGA
Ed Sheeran, Musiker
Glaubt ihr, dass Ed wirklich von Beatrice mit dem Schwert verletzt wurde?573 Stimmen
89
Nein, die Geschichte ist sicher erfunden.
484
Ja, das ist zu verrückt, um falsch zu sein.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de