Ende 2015 verkündete Ed Sheeran (25) noch, mindestens bis zum Herbst 2016 eine Pause einlegen zu wollen. Jetzt meldet sich der gute Freund von Taylor Swift (26) tatsächlich in die Schlagzeilen zurück. Allerdings anders als erwartet. Auf einer royalen Feier wurde der Rothaarige nämlich verletzt. Von einer waschechten Prinzessin.

Prinzessin Beatrice beim Verlassen in einer Party in London im November 2016
W8 Media / Splash News
Prinzessin Beatrice beim Verlassen in einer Party in London im November 2016

Die britische Prinzessin Beatrice (28) gab auf dem Anwesen ihres Vaters, Prinz Andrew (56), eine Feier und lud dazu auch Ed und den Sänger James Blunt (42) ein. Wie die Zeitung The Sun berichtet, soll Letzterer gescherzt haben, dass er gerne zum Sir geschlagen werden wolle. Die Zeremonie beinhaltet es allerdings, mit einem Schwert auf jeder Schulter berührt zu werden. Kein Problem für die Single-Prinzessin.

Ed Sheeran im Februar 2016 bei der Grammy-Verleihung in Los Angeles
Kevork Djansezian / Staff
Ed Sheeran im Februar 2016 bei der Grammy-Verleihung in Los Angeles

Beatrice fackelte nicht lang und griff zum Schwert. Jedoch hat sie das Gewicht der eisernen Waffe unterschätzt. Beim Versuch James zum Ritter zu schlagen verlor sie die Kontrolle über die Klinge und verfehlte nur knapp das Auge von Ed, der direkt hinter ihr stand. Der Sänger, der auch unfreiwillig mal Fotos bombt, musste sogar ins Krankenhaus gebracht und mit mehreren Stichen genäht werden. Nur gut, dass normalerweise die Queen den Job von Beatrice macht und mit 90 Jahren mehr Kraft beweist, als ihre Enkelin.

James Blunt im September 2016 bei einer Veranstaltung in London
Tim P. Whitby / Freier Fotograf
James Blunt im September 2016 bei einer Veranstaltung in London

Doch der Vorfall ist nicht der einzige, etwas peinliche Fauxpas. Womit Beatrice und ihre Schwester auch häufig daneben liegen, erfahrt ihr in unserem Video.