Michael Wendler (48) reagiert auf die Meinungsäußerungen seines Umfelds. Familie, Fans und Freunde versuchen seit ein paar Tagen, sich das Verhalten des Schlagerstars zu erklären. Der Sänger trat nicht nur aus der DSDS-Jury aus, sondern bekannte sich auch zu aktuell kursierenden Verschwörungstheorien. Nach seinen öffentlichen Aussagen meldete sich auch sein Manager Markus Krampe zu Wort. Doch was dieser vor laufender Kamera erzählte, passte dem Musiker überhaupt nicht.

"Ich habe gestern ein langes Gespräch mit meinem Manager geführt, der sich unglücklich, wie ich finde und ihr auch findet, in der Oliver Pocher-Show zu der aktuellen Situation, zu meiner Person geäußert hat", erklärt Michael jetzt auf Telegram. Er sei sich bewusst, dass sie in dieser Hinsicht unterschiedliche Meinungen vertreten würden, doch sein Auftritt sei in seinen Augen nicht in Ordnung gewesen. "Ich habe ihm ganz klar gesagt, dass es ein absolutes No-Go war, mich als verrückt zu bezeichnen", führt er weiter aus

Markus Krampe hatte im Gespräch mit Oli Pocher unter anderem über den letzten Anruf des Wendlers gesprochen: "Er hat mir gesagt: 'Ich beende meine Karriere, ich komme nie wieder nach Deutschland. Wir werden alle sterben, Du wirst auch sterben. Vielleicht kommst Du nach Amerika, da hast Du auch noch eine Chance.' Das war echt heftig."

Der Wendler kündigte aber an, dass Markus morgen wieder bei Oliver Pocher (42) bei RTL in der Sendung sein und sich noch mal äußern werde. Der Sänger glaube, dass sich danach die Situation etwas entspannen werde. Worüber genau Markus sprechen wird, verriet er seinen Followern allerdings nicht.

Schlagersänger Michael Wendler
Instagram / wendler.michael
Schlagersänger Michael Wendler
Michael Wendler und Laura Müller im November 2019
Instagram / wendler.michael
Michael Wendler und Laura Müller im November 2019
Michael Wendler und Markus Krampe
Instagram / krampe.markus
Michael Wendler und Markus Krampe
Meint ihr, Markus nimmt seine Aussagen zurück?4940 Stimmen
1433
Ja, das hört sich ganz danach an.
3507
Nee, er steht sicher immer noch dahinter.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de