Auch eine Khloé Kardashian (36) fing mal klein an! Schon seit einigen Jahren sind die Kardashian-Schwestern nicht mehr aus den Schlagzeilen wegzudenken. Seitdem ihre eigene Doku-Serie Keeping up with the Kardashians an den Start gegangen war, nahmen die Karrieren von Kim (39), Kourtney (41), Khloé und Co. so richtig Fahrt auf. Bevor sich die Mädels ihr eigenes Imperium aufgebaut haben, übernahmen sie allerdings auch Jobs für andere A-Promis. Khloé plauderte nun aus, dass sie einst als persönliche Assistentin für ein wahres Vorzeige-It-Girl der damaligen Zeit gearbeitet hat!

Man glaubt es kaum, aber Mega-Star Khloé war einst "nur" die rechte Hand von Nicole Richie (39) – bevor sie ab 2007 einem größeren Publikum dank KUWTK bekanntwurde. Das offenbarte sie nun im Emergency Contact Podcast. Wie es dazu kam? "Ich bin damals mit ihr zur Schule gegangen. Sie war in meiner Jugend eine meiner besten Freundinnen und wir waren wirklich einfach richtig, richtig eng", erinnerte sich die Unternehmerin an ihre Anfänge. Als Nicole dann 2003 ihren großen Durchbruch durch ihre eigene Show "The Simple Life" mit Paris Hilton (39) hatte, kam eines zum anderen: "Ich glaube, es war nach 'Simple Life' – sie brauchte ein bisschen Hilfe und ich brauchte einfach einen Job", erklärte sie.

Damit ist sie aber nicht die einzige Kardashian, die erst mal nur ein Anhängsel einer Mega-Bekanntheit war. Kim stand lange Zeit im Schatten ihrer besten Freundin Paris und arbeitete einst als ihre Stylistin. Wenig später wurden die zwei allerdings schon als Celebrity-Party-Duo Nummer eins gefeiert. Auch heute pflegen die Reality-Queens noch engen Kontakt.

Nicole Richie
Instagram / nicolerichie
Nicole Richie
Paris Hilton und Nicole Richie im Januar 2005 in Los Angeles
Getty Images
Paris Hilton und Nicole Richie im Januar 2005 in Los Angeles
Paris Hilton und Kim Kardashian im September 2020
Instagram / parishilton
Paris Hilton und Kim Kardashian im September 2020
Wusstet ihr, dass Khloé einst angestellt war?323 Stimmen
257
Nee, ich hätte gedacht, dass sie nie einen richtigen Job machen musste.
66
Ja, klar. Sie war ja nicht immer so berühmt wie heute.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de