Die Geburt eines Kindes hinterlässt natürlich Spuren am Körper einer Frau – so auch bei Isabell Horn (36). Im April 2017 ist die ehemalige GZSZ-Darstellerin zum ersten Mal Mutter geworden: Gemeinsam mit ihrem Partner Jens Ackermann begrüßte sie Tochter Ella. Diese konnte die Schauspielerin allerdings nicht wie geplant natürlich zur Welt bringen. Nach einigen Stunden im Kreißsaal war es zu einem Geburtsstillstand gekommen, sodass die Isabell mit einem Notkaiserschnitt entbinden musste – ein Eingriff, der noch heute an ihrem Körper zu sehen ist. Nun zeigt sie ihre Narbe.

Auf Instagram teilt die 36-Jährige ein Foto, auf dem sie lediglich Unterwäsche und eine Strickjacke trägt, sodass ihr nackter Bauch hervorblickt, an dessen unterer Seite noch ganz leicht die OP-Narbe zu erkennen ist. Dazu schreibt Isabell rückblickend: "Heute weiß ich, dass der Notkaiserschnitt die einzig richtige Entscheidung war und ich bin unendlich dankbar, dass Ella gesund und munter das Licht der Welt erblicken durfte." Die Wochen danach seien jedoch nicht einfach gewesen. Die Narbe habe sehr wehgetan und sei nur schlecht verheilt.

Bei ihrer zweiten Schwangerschaft habe die gebürtige Bielefelderin dann mehr Zeit gehabt, sich auf einen Kaiserschnitt vorzubereiten. "Mental bereitete ich mich schon Wochen vor dem Geburtstermin auf den Eingriff vor. Und siehe da: Dieses Mal war es viel weniger schlimm!", erklärt Isabell. Auch die Narbe sei nach der Geburt ihres Sohnes Fritz deutlich besser verheilt.

Isabell Horn, Schauspielerin
ActionPress
Isabell Horn, Schauspielerin
Isabell Horn, TV-Star
ActionPress
Isabell Horn, TV-Star
Isabell Horn im Januar 2020 in Berlin
ActionPress
Isabell Horn im Januar 2020 in Berlin
Wie findet ihr, dass Isabell solche privaten Aufnahmen teilt?124 Stimmen
91
Wow, Respekt! Das ist echt mutig. Sie ist damit bestimmt für viele ein Vorbild.
33
Na ja, meiner Meinung nach gehört so etwas nicht unbedingt in die Öffentlichkeit.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de