Wird es der krasseste James Bond-Streifen aller Zeiten? Der nächste 007-Film steht bereits seit Längerem in den Startlöchern. "Keine Zeit zu sterben" sollte ursprünglich im April dieses Jahres in den deutschen Kinos anlaufen. Aufgrund der aktuellen weltweiten Gesundheitslage und der daraus entstandenen Konsequenzen entschieden sich die Macher jedoch dazu, den Film erst zu Ostern nächsten Jahres zu veröffentlichen. Cast-Mitglied Rami Malek (39) hält die Spannung jedoch hoch: Der nächste Bond soll die Zuschauer schockieren!

In einem Interview mit British GQ gab Rami, der den neuen Erzfeind Safin verkörpert, Details zum neuen 007-Streifen bekannt. "Ganz egal, was ihr vom neuen Bond erwartet, ihr werdet schockiert sein!", war sich der US-Amerikaner mit ägyptischen Wurzeln sicher. "Keine Zeit zu sterben" ist Ramis erste Hauptrolle nach seinem großen Oscar-Erfolg 2019. Als Queen-Frontmann Freddie Mercury (✝45) begeisterte er in "Bohemian Rhapsody" Millionen von Kinobesuchern auf der ganzen Welt.

Gerüchten zufolge soll die Rolle des 39-Jährigen eine Wiedergeburt des legendären Schurken Dr. No aus dem 1962er-Hit "James Bond – 007 jagt Dr. No" sein. Die Figur agierte als Gegenspieler Sean Connerys (✝90), als dieser den britischen Geheimagenten spielte. "Ich werde nicht darauf eingehen, aber ich finde die Spekulationen interessant. Einfach abwarten und dann werdet ihr schon sehen", kommentierte Rami die Überlegungen der Fans.

Rami Malek, Schauspieler
Getty Images
Rami Malek, Schauspieler
Rami Malek, Oscar-Preisträger 2019
Getty Images
Rami Malek, Oscar-Preisträger 2019
Sean Connery und Ursula Andress in "James Bond – 007 jagt Dr. No"
Actionpress/ PictureLux
Sean Connery und Ursula Andress in "James Bond – 007 jagt Dr. No"
Seid ihr gespannt auf den nächsten Bond-Film?261 Stimmen
222
Ja, ich kann ihn kaum noch abwarten!
39
Nee, der interessiert mich nicht so.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de