Werden die Fans noch in den Genuss des neuen James Bond kommen? Ursprünglich sollte "Keine Zeit zu sterben" mit Daniel Craig (52) in der Rolle des 007-Agenten noch Ende November auf der Kinoleinwand sein Debüt feiern. Wegen der aktuellen Gesundheitskrise wurde der Starttermin aber bis auf Weiteres auf April 2021 verschoben – doch wird der Actionstreifen vielleicht gar nicht im Kino anlaufen?

Angeblich könnte es passieren, dass der Agenten-Klassiker erst gar nicht ins Filmtheater kommt, sondern auf einem Streamingdienst veröffentlicht wird – das schrieb zumindest der Filmkritiker Drew McWeeny via Twitter: "Ich werde mit der Idee nicht warm, dass wir 'James Bond' vielleicht auf Apple TV oder Netflix sehen werden." Auf der Produktionsfirma Metro-Goldwyn-Mayer läge aufgrund der aktuellen Krisenlage "ernsthafter Druck", den Streifen zu verkaufen.

Das Studio soll einen Deal für rund 600 Millionen Pfund suchen, um den Film an einen Streamingdienst zu verkaufen. Ein Vertreter von MGM dementierte diese Schlagzeilen allerdings gegenüber Variety: "Wir kommentieren Gerüchte nicht. Der Film steht nicht zum Verkauf. Die Veröffentlichung des Films wurde auf April 2021 verschoben, um das Theatererlebnis für Kinogänger zu bewahren."

Daniel Craig als James Bond in "Keine Zeit zu sterben"
ActionPress/Landmark Media Press and Picture
Daniel Craig als James Bond in "Keine Zeit zu sterben"
Ana de Armas in "James Bond 007: Keine Zeit zu sterben"
ActionPress/Landmark Media Press and Picture
Ana de Armas in "James Bond 007: Keine Zeit zu sterben"
Daniel Craig in "James Bond 007: Casino Royale"
ActionPress/United Archives GmbH
Daniel Craig in "James Bond 007: Casino Royale"
Wie würdet ihr es finden, wenn der neue "James Bond" auf einem Streamingdienst veröffentlicht wird?372 Stimmen
191
Cool! Dann müsste man nicht so lange darauf warten.
181
Total doof – da würde das Kinoerlebnis ja wegfallen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de