Leroy Leone (31) muss sich nicht nur privat, sondern auch beruflich mit Anfeindungen auseinandersetzen. Der ehemalige Berlin - Tag & Nacht-Darsteller steht in der Öffentlichkeit zu seiner Homosexualität und vor allem im Netz wird er deshalb immer wieder beleidigt oder sogar bedroht. Nun wurde die sexuelle Orientierung des Schauspielers aber offenbar zu einem Problem bei einem Casting: Leroy bekam die Rolle nicht – weil er schwul ist.

Vor einiger Zeit habe er an einem Vorsprechen teilgenommen, bei dem es um eine Hauptrolle in einer bekannten Serie gegangen sei, wie der 31-Jährige auf Instagram berichtete. Die Caster seien danach sehr zufrieden mit ihm gewesen – sie seien sich sogar sicher gewesen, dass er die Rolle bekommen würde. Vor einigen Tagen bekam er dann allerdings überraschend eine Absage. Diese Tatsache an sich störte ihn nicht, doch die Begründung bestürzte ihn. "Meine persönlichen Interessen wären nicht mit der Rolle vereinbar, aber wenn eine Rolle gesucht wird, die dieselbe sexuelle Neigung wie ich 'verspürt', dann würden sie sich wieder melden", erinnerte er sich an das Gespräch mit den Produzenten.

Diese Worte hätten ihn sehr getroffen. "Das ist so eine sexistische Ausrede", betonte der Hundebesitzer. Er verstehe einfach nicht, was seine Homosexualität mit seiner Schauspielerei zu tun habe, dieses Thema würde ihn einfach nur wütend machen, denn jeder Mensch habe das Recht, glücklich zu sein. "Das sind so Tage, an denen ich mir wünschte, nicht schwul zu sein, weil man sich dann irgendwie verkehrt fühlt", gab er mit Tränen in den Augen zu.

Leroy Leone in Porto, 2020
Instagram / _leroyleone_
Leroy Leone in Porto, 2020
"Berlin - Tag & Nacht"-Star Leroy Leone
Instagram / _leroyleone_
"Berlin - Tag & Nacht"-Star Leroy Leone
Leroy Leone im Juli 2020
Instagram / _leroyleone_
Leroy Leone im Juli 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de