Leroy Leone (32) weiß nicht mehr weiter. Der ehemalige Berlin - Tag & Nacht-Darsteller setzt sich im Internet immer wieder für mehr LGBTQ-Akzeptanz ein und will anderen Mut machen, sich zu outen. Wegen seiner eigenen Homosexualität wurde der Schauspieler in der Vergangenheit nicht nur im Netz angefeindet – Leroy wurde beispielsweise angespuckt. Nun wurde Leroy erneut attackiert – und die Situation endete mit Gewalt…

Gegenüber Promiflash schilderte der 32-Jährige den Vorfall. Der Ex-Serienstar sei gerade auf dem Weg zum Einkaufen gewesen, aufgrund des Wetters hatte er dabei einen Schirm in Regenbogenfarben aufgespannt. Kurze Zeit später habe ein Mann auf der Straße gefordert, dass er stehen bleibe. "Ich war erst mal perplex – dann riss er mir den Schirm aus der Hand und machte ihn kaputt. Schmiss ihn auf den Boden und trat mit den Worten 'Das ist meine Meinung zu euch Homos' darauf herum", erinnerte sich der tätowierte Bartträger.

Doch beim Vandalismus sei es nicht geblieben, wie Leroy weiter ausführte. "Ich wollte den Schirm dann nehmen und dann scheuerte er mir eine ins Gesicht, spuckte auf den Boden und ging." Obwohl der Wahlberliner für seine offene und ehrliche Art bekannt ist, war diese Situation einfach zu viel für ihn. "Ich bin unter Schock und habe seitdem einfach nur Angst und Bauchschmerzen. Ich war wie versteinert." Die Menschen um ihn rum hätten auf den Angriff nicht reagiert, lediglich ein Jugendlicher habe sich für ihn eingesetzt.

Leroy Leone, Schauspieler
Instagram / _leroyleone_
Leroy Leone, Schauspieler
Leroy Leone in Porto, 2020
Instagram / _leroyleone_
Leroy Leone in Porto, 2020
Leroy Leone, Schauspieler
Instagram / _leroyleone_
Leroy Leone, Schauspieler
Wie findet ihr es, dass Leroy so offen über das Erlebnis spricht?102 Stimmen
91
Sehr mutig, ich hätte mich das nicht getraut.
11
Naja, damit macht er anderen nicht gerade Mut, sich zu outen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de