Amira (28) und Oliver Pocher (42) haben dieses Jahr vermutlich das schönste Weihnachtsgeschenk überhaupt bekommen – das Paar begrüßte ihr neues Familienmitglied, ihren zweiten Sohn, vor wenigen Tagen auf der Welt. Offenbar war die Geburt des Kleinen für beide Elternteile eine besonders aufregende und schweißtreibende Erfahrung – Amira hat dann wohl aber doch noch ein wenig mehr geleistet, wie Oli – gewohnt ironisch – betonte.

Auf Instagram veröffentlichte der Comedian eine neue sogenannte Bildschirmkontrolle – in dem Zuge kam er natürlich auch auf die Ankunft Pocher Juniors zu sprechen. "Ich muss mich an dieser Stelle erst mal vielmals bedanken für die ganzen Glückwünsche, die ich bekommen habe", sagte der Entertainer. Insbesondere Amira habe diesbezüglich einiges geleistet: "Ich hab's besonders schwer gehabt, Amira noch ein bisschen schwerer, muss man ganz ehrlich sagen – ist dann doch ein wenig unangenehmer für die Frau so eine Geburt als für den Mann", scherzte Oli.

Doch auch anderweitig sei der Krankenhausaufenthalt für den 42-Jährigen sehr besonders gewesen. "Einer der meistgenannten Sätze im Krankenhaus war lustigerweise: 'Oh, ich bin so ein Fan von ihrer Bildschirmkontrolle – und das gibt mir so ein bisschen Mut", erzählte der zweifache Vater. Er sei nämlich froh darüber, dass so viele Menschen sich an seinem Content erfreuen würden.

Oliver und Amira Pocher mit ihrem Baby
Instagram / oliverpocher
Oliver und Amira Pocher mit ihrem Baby
Oliver und Amira Pocher im Mai 2020
Instagram / amirapocher
Oliver und Amira Pocher im Mai 2020
Oliver und Amira Pocher, TV-Stars
TVNOW / Stefan Gregorowuis
Oliver und Amira Pocher, TV-Stars
Könnt ihr euch ebenso an Olis sogenannten Bildschirmkontrollen erfreuen?2634 Stimmen
2007
Ja! Die zaubern mir immer ein Lächeln ins Gesicht.
627
Nein, ich finde das wirklich überhaupt nicht lustig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de