Hat Bibi Claßen (27) tatsächlich eine verschimmelte Handyhülle für über 100.000 Euro versteigert? Die Blondine sorgte am Wochenende für Aufsehen: Nachdem sie in einem Nachttisch ein Smartphone gefunden hatte, dessen Schutzverkleidung von Schimmel befallen war, fasste die YouTuberin einen Plan. Gemeinsam mit Ehemann Julian (27) wollte sie das Objekt verhökern – und den Erlös spenden. Doch dieser Verkauf kam nun doch nicht zustande!

In einem neuen YouTube-Video dokumentierte das Ehepaar nun den Versteigerungsvorgang: Gemeinsam stellten sie die Hülle auf der Plattform online – und binnen weniger Stunden wurden über 130.000 Euro geboten! Dann kamen Bibi und Julian Zweifel: "Du musst zehn Prozent Gebühr an eBay zahlen. Das heißt, wir müssten erstmal 13.000 Euro an eBay zahlen und wer weiß, ob der Käufer sich dann jemals meldet!", erklärte Julian. Deswegen nahmen sie das Angebot wieder offline.

Doch den guten Zweck möchten die zweifachen Eltern trotzdem noch unterstützen: Mit ihren Followern wollen sie nun eine Summe Geld sammeln, das dann an zwei Organisationen für bedürftige Kinder geht. Hättet ihr gedacht, dass so eine hohe Summe für die Gammel-Hülle geboten wird? Stimmt unten ab.

Handyhülle von Bibi Claßen
Instagram / bibisbeautypalace
Handyhülle von Bibi Claßen
Julian und Bibi Claßen im August 2020
Instagram / bibisbeautypalace
Julian und Bibi Claßen im August 2020
Julian und Bibi Claßen
Getty Images
Julian und Bibi Claßen
Hättet ihr mit so einer hohen Summe gerechnet?6923 Stimmen
1427
Ja, die Fans von Julian und Bibi sind halt wirklich irre!
5496
Nein, das ist wirklich irre!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de