Was für eine Aufregung für alle Fans der Kultserie "Drei Engel für Charlie"! Von 1976 bis 1981 begeisterte die Krimi-Produktion rund um den mysteriösen Chef Charlie und seine heißen Agentinnen die Fernsehzuschauer. Seit 1980 gehörte auch Tanya Roberts (✝65) zum Cast und feierte als Julie Rogers ihren Durchbruch. Wenig später markierte ihre Rolle als Bondgirl Stacey Sutton in dem James Bond-Film "Im Angesicht des Todes" einen absoluten Karrierehöhepunkt. Damals spielte sie Seite an Seite mit Megastar Roger Moore (✝89). Jetzt gab es aber zunächst traurige Nachrichten, die sich später als falsch herausstellten. Die Schauspielerin war irrtümlicherweise für tot erklärt worden.

Wie TMZ berichtet, war der Hollywood-Star bereits am Heiligabend überraschend zusammengebrochen und in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Nachdem Tanya von einem Spaziergang mit ihrem Hund zurückgekommen war, hatte sich ihr Gesundheitszustand verschlechtert. Rettungskräfte brachten sie in eine Klinik in Los Angeles, wo sie dann aber – anders als zunächst berichtet – nicht gestorben ist.

Zunächst hatte ihr Freund und Sprecher Mike Pingel berichtet, dass Tanya gestorben sei, verwies dabei unter anderem auch auf Aussagen von Tanyas Ehemann Lance O'Brien. Als schon sämtliche Medien über den vermeintlichen Tod berichtet hatten, stellte Pingel auf Anfrage der dpa klar: "Das Krankenhaus rief Lance an und sagte, dass sie nicht gestorben sei." Die Hintergründe dieses großen Missverständnisses sind unklar.

Tanya Roberts, Jaclyn Smith und Cheryl Ladd als "Drei Engel für Charlie"
Rex Features / ActionPress
Tanya Roberts, Jaclyn Smith und Cheryl Ladd als "Drei Engel für Charlie"
Tanya Roberts
Getty Images
Tanya Roberts
Schauspielerin Tanya Roberts 2004
Getty Images
Schauspielerin Tanya Roberts 2004


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de