Die Familienplanung scheint noch nicht abgeschlossen zu sein! Katie Piper, die im Jahr 2008 Opfer eines folgenschweren Säureangriffs geworden war, ist bereits glückliche Mutter von zwei Kids. Ihre Töchter Belle (6) und Penelope (3) sind ihr größter Stolz – und wenn es nach ihr geht, soll es dabei nicht bleiben. Wie die Moderatorin erklärt, kann sie sich gut vorstellen, noch ein drittes Kind zu bekommen.

Über ihren Babywunsch plaudert Katie nun mit der britischen Ausgabe des OK! Magazine. Während des Lockdowns habe sie gemerkt, dass es doch eigentlich der perfekte Zeitpunkt ist, ihre Familie zu vergrößern – allerdings sei ihr Mann Richard Sutton nicht sonderlich angetan von dieser Idee. Er sei ziemlich froh, dass ihre Mädchen mittlerweile aus dem Gröbsten heraus sind und habe eher wenig Lust, wieder ganz von vorne anzufangen.

Aber auch Katie versucht das Ganze realistisch zu sehen und möchte nichts übers Knie brechen. Denn was ihr jetzt während des Lockdowns als gute Idee vorkommt, könnte sich auch schlagartig ändern. "Dann wird sich die Welt im Frühjahr wieder normalisieren und ich würde sagen: 'Oh nein, ich bin im achten Monat schwanger! Das war keine gute Idee'", gibt die Zweifach-Mama im Interview preis. Doch endgültig vom Tisch ist das Thema nicht: "Keiner von uns weiß, was im Leben passieren wird!"

Katie Piper im Juli 2020
Instagram / katiepiper_
Katie Piper im Juli 2020
Katie Piper, TV-Star
Getty Images
Katie Piper, TV-Star
Katie Piper im Juni 2020
Instagram / katiepiper_
Katie Piper im Juni 2020
Was glaubt ihr – ist im Hause Piper die Familienplanung abgeschlossen?124 Stimmen
39
Bestimmt – ich denke nicht, dass Katie ihren Plan in die Tat umsetzt.
85
Ach, ich denke, da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de