Ob das so eine gute Idee war? Anne Wünsche (29) hatte sich dazu entschieden, mit ihren Kindern und einem guten Freund trotz des Lockdowns in den Urlaub zu fliegen. Was folgte, war ein übler Shitstorm – ein Kooperationspartner beendete sogar die Zusammenarbeit mit ihr. Diesen radikalen Schritt scheint die besagte Firma mittlerweile aber gewaltig zu bereuen. Oceans Apart entschuldigt sich jetzt bei der Influencerin, stößt dabei aber auf taube Ohren.

"Ich weiß gerade nicht, ob ich heulen oder lachen soll oder einfach nur wütend bin", hält die ehemalige Berlin - Tag & Nacht-Darstellerin in ihrer Instagram-Story fest. Der Sportbekleidungshersteller habe ihr einen Blumenstrauß geschickt und beteuert, man habe nie vorgehabt, die Kooperation mit ihr zu beenden. "Ich hasse es, wenn man einfach nicht zu dem stehen kann, was man öffentlich gepostet hat und sich dann entschuldigt und sagt: 'Ich weiß gar nicht, wie das passiert konnte...' Ich bin gerade auf 180. Ich kann das nicht ernst nehmen, tut mir leid", macht Anne ihrem Ärger Luft und entsorgt die Blumen kurzerhand im Müll.

Die Entschuldigung kommt wirklich überraschend, denn eigentlich hatte das Unternehmen ziemlich deutlich klargestellt, dass Annes Trip nach Lanzarote nicht gebilligt wird. Auf einen Kommentar eines Users mit der Bitte, zukünftig nicht mehr mit Anne zu werben, schrieb das Team: "Hey Liebes, die Kooperation haben wir aus diesen Gründen beendet."

Anne Wünsche, Influencerin
Instagram / anne_wuensche
Anne Wünsche, Influencerin
Influencerin Anne Wünsche
Instagram / anne_wuensche
Influencerin Anne Wünsche
Anne Wünsche, Influencerin
Instagram / anne_wuensche
Anne Wünsche, Influencerin
Könnt ihr Anne verstehen?7016 Stimmen
5855
Total – wenn ich die Zusammenarbeit beende, stehe ich auch dazu!
1161
War doch eigentlich eine ganz nette Geste...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de