Es waren schreckliche Einblicke: Erst kürzlich hatte Leoni G. öffentlich gemacht, dass sie Opfer häuslicher Gewalt geworden war. Dabei liegen die Schläge und Misshandlungen bereits drei Jahre zurück. Die ehemalige DSDS-Kandidatin von 2020 hat nun aber doch den mutigen Schritt an die Öffentlichkeit gewagt: In einem Instagram-Post zeigte sie ihre Verletzungen. Promiflash hat sie nun erzählt, was damals passiert ist – und weshalb niemand etwas gemerkt hat.

Im Interview mit Promiflash beschrieb Leoni, wie die Gewalt sich zutrug: Der schlimmste Moment sei gewesen, als ihr Ex-Freund sie von einem Balkon gestoßen haben soll. "Ich dachte, mein Genick wäre gebrochen – ich dachte, ich wäre tot", schilderte sie ihre Gewalterfahrung. Die schlimmste Verletzung sei jedoch gar nicht körperlicher Natur: "Er hat mich damals psychisch so fertig gemacht. Ich bin sehr froh, dass ich heute ein anderer Mensch bin."

Doch weshalb hat niemand in ihrem Umfeld etwas von den Übergriffen und den Verletzungen bemerkt? Sie sei durch ihren Ex völlig abgeschottet gewesen, berichtete Leoni. Auch ihre Eltern seien es gewohnt gewesen, mal über längere Zeit nicht viel von ihr zu hören. Dadurch sei die Gewalt lange Zeit niemandem aufgefallen. "Ich war einfach gefangen in einer eigenen Welt", erklärte sie abschließend.

Leoni "Barbie" G. bei DSDS 2020
TVNOW / Stefan Gregorowius
Leoni "Barbie" G. bei DSDS 2020
Leoni G., Ex-DSDS-Kandidatin
Instagram / leoni.g.369
Leoni G., Ex-DSDS-Kandidatin
Leoni G., Ex-DSDS-Kandidatin
Instagram / leoni.g.369
Leoni G., Ex-DSDS-Kandidatin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de