Maria Chatzinikolau (26) weint Niko Griesert (30) keine Träne nach! Die gebürtige Griechin machte bei Der Bachelor vor allem mit ihrer außergewöhnlichen Gabe Schlagzeilen: Sie ist Synästhetikerin und kann sozusagen Namen "schmecken". Der Name des IT-Projektmanagers mundete der Brünetten ganz besonders, weshalb sie bis zuletzt versuchte, sein Herz zu erobern. Doch es sollte wohl nicht sein. In der zweiten Nacht der Rosen schickte Niko Maria nach Hause. Das findet sie aber nicht weiter tragisch, wie sie Promiflash verrät.

"Wie ich schon in der ersten Nacht der Rosen gesagt habe, hatte ich das Gefühl, dass nicht die beste Chemie zwischen uns war. Ich war daher eher traurig, einige Mädels zu verlassen", betont sie nach der Show im Gespräch mit Promiflash. Um irgendwelche Gefühle für den 30-Jährigen entwickeln zu können, sei die Zeit sowieso viel zu knapp gewesen. Doch wie steht Maria im Nachhinein zu ihrem Blitz-Abgang? Sie hatte sich nach der Entscheidung nicht mal mit einer Umarmung verabschieden wollen.

"Ich stehe dahinter. Ich handle immer nach Gefühl und wenn ich mich nicht danach fühle, etwas zu tun, tue ich es nicht", stellt die 26-Jährige klar. Sie habe dem TV-Single zudem alles Gute gewünscht und das auch so gemeint. Obwohl es zwischen ihr und Niko also nicht gefunkt hat, wünscht sie ihm, seine große Liebe in der Show zu finden.

Alle Episoden von "Der Bachelor" bei TVNow.

Bachelor Niko Griesert
TVNow
Bachelor Niko Griesert
Maria Chatzinikolau, "Der Bachelor"-Kandidatin
TVNow
Maria Chatzinikolau, "Der Bachelor"-Kandidatin
Maria Chatzinikolau, Kandidatin bei "Der Bachelor"
TVNow
Maria Chatzinikolau, Kandidatin bei "Der Bachelor"
Seid ihr überrascht, dass Maria nicht traurig über den Korb ist?363 Stimmen
203
Nee, mir war klar, dass Niko und sie nicht füreinander geschaffen sind.
160
Ja, ihre Reaktion hatte anderes vermuten lassen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de