2021 ist schon jetzt das erfolgreichste Jahr ihrer noch jungen Karriere: Schauspielerin Helena Zengel (12) ist im Westernfilm "Neues aus der Welt" neben Megastar Tom Hanks (64) zu sehen, der am 10. Februar auf dem Streamingportal Netflix startet. Für ihre Darstellung eines verschleppten Mädchens erhielt sie vor Kurzem eine Golden Globe-Nominierung. Und jetzt hat bei der zwölfjährigen Berlinerin sogar schon der nächste internationale Filmpreis angeklopft.

Denn Hollywoods Schauspielerverband SAG hat Helena für den Screen Actors Guild Award in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin" nominiert. Damit kann sich das Nachwuchstalent in eine illustre Riege der Megastars einreihen: Neben ihr stehen in der Sparte auch ihre Kolleginnen Olivia Colman (47) und Glenn Close (73) auf der Liste der potenziellen Preisträgerinnen. Die SAG-Awards werden am 4. April verliehen und gelten immer auch als Wegweiser für die folgende Oscar-Verleihung.

Helena feierte ihren Durchbruch 2019 mit dem Film "Systemsprenger" von Regisseurin Nora Fingscheidt. In dem vielfach ausgezeichneten Drama brillierte die damals Neunjährige in der Rolle des traumatisierten, aggressiven Mädchens Benni. Der Film wurde damals als deutschsprachiger Beitrag für die Oscars ausgewählt, kam in Los Angeles jedoch nicht in die engere Auswahl.

Tom Hanks und Helena Zengel in "Neues aus der Welt"
Universal Pictures/Netflix
Tom Hanks und Helena Zengel in "Neues aus der Welt"
Helena Zengel bei der Berlinale 2019
United Archives GmbH/ Action Press
Helena Zengel bei der Berlinale 2019
Regisseurin Nora Fingscheidt mit dem "Systemsprenger"-Cast
Getty Images
Regisseurin Nora Fingscheidt mit dem "Systemsprenger"-Cast
Glaubt ihr, dass Helena dieses Jahr schon einen internationalen Preis abräumen kann?91 Stimmen
76
Ja, das kann ich mir gut vorstellen.
15
Na ja, in diesem Jahr vielleicht noch nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de