Im Februar 2019 erlag Karl Lagerfeld (✝85) in einem Krankenhaus in seiner Wahlheimat Paris seinem jahrelangen Krebsleiden, das er stets geheim gehalten hatte. Auch seiner Muse, dem langjährigen Vertrauten Baptiste Giabiconi (31), hatte er bis kurz vor seinem Tod nichts von seiner Erkrankung erzählt. Der junge Mann, dem der gebürtige Hamburger einst mit einem Model-Job zu einem besseren Leben verholfen hatte, ist dank der Unterstützung der Designer-Legende auch heute noch sehr erfolgreich. Dennoch wurde er von dem Modeschöpfer zusätzlich in seinem Testament bedacht. Jetzt verriet Baptiste, dass Karls Erbe aber noch immer nicht verteilt wurde!

"Das Erbe ist bis heute nicht verteilt worden. Noch sind die Vermögensverwalter und Notare dabei, Karls Besitz, seine zahlreichen Wohnungen und Häuser zu inventarisieren", erklärte der 32-Jährige im Interview mit dem Spiegel. Alleine die drei Wohnungen, die der Modeschöpfer zeit seines Lebens alleine in Paris bewohnt hatte, würden sehr viel Zeit in Anspruch nehmen, betonte er und verriet sichtlich gelassen: "Ich warte einfach ab und lebe mein Leben, bis mir irgendwann jemand sagt, wie es nun weitergeht."

Über Karl habe Baptiste, der in der Vergangenheit nie ein schlechtes Wort über den Modeschöpfer verlor, nur Positives zu berichten: "Er war ein sehr wohlwollender, großzügiger, unprätentiöser Mensch. Allen, die für ihn gearbeiteten, machte er ständig Geschenke", berichtete der gebürtige Franzose.

Baptiste Giabiconi und Karl Lagerfeld im Jahr 2009
Getty Images
Baptiste Giabiconi und Karl Lagerfeld im Jahr 2009
Baptiste Giabiconi im Dezember 2020
Instagram / baptiste.giabiconi
Baptiste Giabiconi im Dezember 2020
Modedesigner Karl Lagerfeld und Model Baptiste Giabiconi, 2010
Getty Images
Modedesigner Karl Lagerfeld und Model Baptiste Giabiconi, 2010
Hättet ihr gedacht, dass sich die Testamentsvollstreckung so lange hinzieht?317 Stimmen
126
Ja, klar!
191
Nein, das hätte ich niemals gedacht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de