Offene Worte von Isabell Horn (37). Die ehemalige GZSZ-Darstellerin ist eine richtige Powerfrau: Neben ihrer Karriere im TV sowie auf Instagram und Co. stemmt sie auch noch den Familienalltag mit zwei Kindern. In der aktuellen Lockdown-Situation geriet sie allerdings an ihre Grenzen – vor zwei Wochen brach sie sogar zusammen: Isabell leidet seit Kurzem an Depressionen. Jetzt spricht sie erstmals und ganz ausführlich über ihre Erfahrungen mit der Krankheit.

"Ich bin wirklich von heute auf morgen in ein tiefes Loch gefallen und am Ende ging wirklich gar nichts mehr. Die kleinsten Aufgaben im Alltag konnte ich nicht mehr meistern", erklärt die Schauspielerin im Interview mit der RTL-Webshow "VIPstagram". Sie habe zeitweise nur noch negative Gedanken gehabt und sehr viel geweint. "Ich war in erster Linie auch erst einmal wahnsinnig sauer auf mich. Ich habe mir gedacht: Wie kann das sein? Es gibt da draußen so viele Menschen, die so viel mehr erleiden müssen als ich", resümiert Isabell.

Schließlich beschloss die 37-Jährige, sich in therapeutische Behandlung zu begeben, um zu lernen, besser mit ihren Gefühlen umzugehen. Mittlerweile versucht sie, sich wieder Stück für Stück in den Alltag zu tasten. "Das ist nicht von heute auf morgen gemacht, aber ich würde sagen, es geht mir wesentlich besser und ich bin unendlich froh und erleichtert, dass ich diesen Schritt gegangen bin", fasst Isabell zusammen.

Isabell Horn mit ihrer Tochter Ella
Instagram / dieisabellhorn
Isabell Horn mit ihrer Tochter Ella
Isabell Horn, Schauspielerin
Instagram / dieisabellhorn
Isabell Horn, Schauspielerin
Isabell Horn, ehemalige GZSZ-Darstellerin
Getty Images
Isabell Horn, ehemalige GZSZ-Darstellerin
Wie findet ihr es, dass Isabell so offen über ihre Erfahrungen mit Depressionen spricht?1047 Stimmen
979
Das ist doch super! So ist sie vielen sicher ein Vorbild.
68
Na ja, ich finde, so etwas sollte man für sich behalten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de