In Erwartung des dritten Spider-Man-Films brodelt bereits seit Monaten die Gerüchteküche. Nachdem bekannt geworden war, dass sowohl der von Jamie Foxx (53) verkörperte Electro als auch Alfred Molinas Doctor Octopus zurückkehren werden, wurde auch über ein Zusammentreffen aller bisherigen Spider-Man-Darsteller spekuliert. Vor Tom Holland (24) zogen sich bereits Tobey Maguire (45) und Andrew Garfield (37) die Spinnen-Maske über. Der Vermutung, dass seine Vorgänger noch einmal in ihre alten Rollen schlüpfen könnten, erteilte Tom nun allerdings eine Absage.

"Nein, sie werden nicht in dem Film auftauchen", erklärte der 24-Jährige im Gespräch mit Esquire. "Außer sie haben diese bedeutende Information vor mir verheimlicht, was allerdings ein zu großes Geheimnis wäre, um es von mir fernzuhalten", fuhr er fort. Stattdessen soll die in den bisherigen Streifen erzählte Geschichte fortgesetzt werden. Allerdings gestand Tom auch ein, dass er keine Ahnung habe, wovon die Fortsetzung handele. Und das, obwohl bereits seit acht Wochen gedreht werde.

Ursächlich dafür dürfte der Umstand sein, dass Tom sich schon in der Vergangenheit als Plaudertasche entpuppt hatte. Bevor "Avengers: Infinity War" im Jahr 2018 angelaufen war, hatte er vor versammeltem Kinopublikum das Schicksal seines Charakters verraten. Im Vorfeld der Dreharbeiten zu "Avengers: Endgame" soll der Brite dann nur noch die für ihn relevanten Teile des Skripts erhalten haben.

Tom Holland in "Spider-Man: Far From Home"
CapitalPictures/ActionPress
Tom Holland in "Spider-Man: Far From Home"
Tobey Maguire im Januar 2014 in Pasadena
Getty Images
Tobey Maguire im Januar 2014 in Pasadena
Katie Holmes (l.), Nina Dobrev (m.), Andrew Garfield, Jamie Foxx (r.) und Co. bei der Met Gala 2019
Jamie McCarthy/Getty Images
Katie Holmes (l.), Nina Dobrev (m.), Andrew Garfield, Jamie Foxx (r.) und Co. bei der Met Gala 2019
Denkt ihr, der Film könnte auch ohne Tobey und Andrew an den Erfolg der Vorgänger anknüpfen?187 Stimmen
140
Na sicher, mit Tom in der Hauptrolle kann da nichts schiefgehen.
47
Ich glaube, mit den beiden hätte er noch erfolgreicher werden können.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de