Priyanka Chopra Jonas (38) – so lautet der Name der Schauspielerin seit ihrer Hochzeit mit Sänger Nick Jonas (28). Ende 2018 feierte das Traumpaar gleich zwei Hochzeiten. Einmal in einer christlichen Zeremonie, einmal nach hinduistischer Tradition gaben sich die beiden das Jawort. Damit sagte die gebürtige Inderin auch "Ja" zu ihrem neuen Nachnamen – keine einfache Entscheidung, wie sie nun verriet.

Im Podcast "Chicks In The Office" sprach Priyanka über das erste Mal, als sie ihren neuen Namen sah. "Oh, okay. So heiße ich jetzt also", erinnerte sie sich an ihre erste Reaktion. Gleichzeitig betonte sie aber auch, dass sie nicht das Gefühl habe, ihren Namen tatsächlich geändert zu haben. Stattdessen habe sie lediglich den ihres Mannes hinzugefügt. "Zum Einen wollte ich an Traditionen festhalten, zum Anderen aber auch nicht meine eigene Identität verlieren", erklärte Priyanka ihre Entscheidung. Mit ihrem Doppelnamen habe sie für sich schließlich einen Mittelweg gefunden.

Allerdings hoffe sie, dass sich die Dinge in 50 Jahren geändert haben. "Niemand hat mich dazu gezwungen", stellte die Bollywood-Schauspielerin klar. Trotzdem hoffe sie, dass es in Zukunft normal sein würde, den eigenen Namen zu behalten oder dass Männer den ihrer Partnerin annehmen würden.

Priyanka Chopra und Nick Jonas bei ihrer Hochzeit
Getty Images
Priyanka Chopra und Nick Jonas bei ihrer Hochzeit
Priyanka Chopra und Nick Jonas bei der "Isn't It Romantic"-Premiere in L.A. im Februar 2019
Getty Images
Priyanka Chopra und Nick Jonas bei der "Isn't It Romantic"-Premiere in L.A. im Februar 2019
Priyanka Chopra bei der Blenders Pride Fashion Tour in Mumbai im Februar 2020
Getty Images
Priyanka Chopra bei der Blenders Pride Fashion Tour in Mumbai im Februar 2020
Wie findet ihr Priyankas Lösung, einen Doppelnamen anzunehmen?386 Stimmen
333
Ein super Mittelweg!
53
Man muss sich entscheiden. Entweder oder.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de