Könnte Dancing on Ice vorzeitig vorbei sein? Das beliebte Format flimmert in Großbritannien aktuell wieder über die Fernsehbildschirme – doch die Staffel wird wiederholt von Unfällen überschattet: Zuerst zog sich Profi-Skater Andy Buchanan beim Training eine Wunde im Gesicht zu, dann fielen auch seine Kollegin Yebin Mok (36) und Schauspielerin Denise van Outen (46) aufgrund einer Verletzung aus. Ob das Finale überhaupt noch stattfinden wird?

Die Show hat aufgrund der Ausfälle eine einwöchige Pause eingelegt – doch Twitter-User haben Zweifel, ob die Stars und ihre Partner überhaupt noch mal aufs Eis zurückkehren werden. "Ich habe das Gefühl, dass sie nach der Pause eine Show machen und dann abbrechen werden", mutmaßt ein Zuschauer. Dieser Meinung schließen sich weitere an. Ein Fan merkt zudem an, dass die aktuelle Krisensituation zusätzlich eine Extrabelastung sei.

Der Verletzungsfluch scheint leider noch nicht gebannt zu sein – drei weitere prominente Teilnehmer klagen auch über körperliche Beschwerden: Sänger Jason Donovan (52) hat sich am Rücken verletzt – noch ist unklar, ob er bis zum nächsten Auftritt wieder fit sein wird, wie The Sun berichtet. Die Rapperin Lady Leshurr (32) erwähnte außerdem, Schmerzen im Bein zu haben – und ihre Kontrahentin Rebekah Vardy (39) hat sich eine Leistenzerrung zugezogen.

Denise van Outen, "Dancing on Ice"-Kandidatin
Instagram / vanouten_denise
Denise van Outen, "Dancing on Ice"-Kandidatin
Yebin Mok und Graham Bell, UK-"Dancing on Ice"-Paar
Instagram / skigrahambell
Yebin Mok und Graham Bell, UK-"Dancing on Ice"-Paar
"Dancing On Ice"-Kandidatin Rebekah Vardy und Andy Buchanan
Instagram / beckyvardy
"Dancing On Ice"-Kandidatin Rebekah Vardy und Andy Buchanan
Denkt ihr, die Staffel wird abgebrochen?87 Stimmen
65
Ja, das sind einfach zu viele Ausfälle.
22
Nee, sie ziehen das bis zum Ende durch.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de