Wer hätte gedacht, dass dieser Deal so viel POtenzial haben würde? 2017 sorgten die Gründer Oliver Elsoud und Frank Schmischke in der Show Die Höhle der Löwen mit einer außergewöhnlichen Idee für Aufsehen: Die beiden präsentierten eine mobile Po-Dusche, die eine umweltschonende und hygienischere Alternative zum herkömmlichen Klopapier bilden sollte. Investorin Dagmar Wöhrl (66), damals noch ganz frisch in der Jury, war ganz angetan von dem blitzsauberen Konzept – und stieg mit 120.000 Euro ein. Es sollte ein profitables Geschäft werden. Das Start-up wurde nun für einen siebenstelligen Betrag verkauft.

"Als Frank Schmischke letztes Jahr signalisierte, dass er andere berufliche und private Pläne habe und daher seine Anteile verkaufen möchte, habe ich ihn dann mit dem in meinen Augen besten Partner für die Zukunft zusammenbringen können", sagt Dagmar Wöhrl gegenüber Bild. Zusammen mit dem Gründer-Duo verkaufte sie "HappyPo", das seine Erfolgsgeschichte nach dem TV-Deal konsequent weiterschrieb. So soll das Unternehmen im vergangen Jahr Gewinne in Millionenhöhe gemacht haben.

Der Deal dürfte sich somit für alle Beteiligten ausgezahlt haben. Während ihre Investoren-Kollegen sich vor vier Jahren schnell gegen das Projekt entschieden, bewies Dagmar Wöhrl Mut. "Es gibt Themen, die in der Öffentlichkeit eher tabu sind und dazu gehört beispielsweise auch die Verdauung/Ausscheidungen. Doch auch im medizinischen Bereich ist die Anwendung von 'Happy Po' zu empfehlen", erklärte sie damals ihr Vertrauen in das Geschäftsmodell.

Dagmar Wöhrl bei "Die Höhle der Löwen"
TVNOW / Bernd-Michael Maurer
Dagmar Wöhrl bei "Die Höhle der Löwen"
Dagmar Wöhrl und "HappyPo"-Gründer Oliver Elsoud
Instagram / happypo.de
Dagmar Wöhrl und "HappyPo"-Gründer Oliver Elsoud
Dagmar Wöhrl im September 2019
Clemens Niehaus / Future Image / ActionPress
Dagmar Wöhrl im September 2019
Was meint ihr: Haben sich die anderen Investoren im Nachhinein geärgert?794 Stimmen
628
Bestimmt, da ist ihnen ganz schön was durch die Lappen gegangen.
166
Ach was, die gönnen es Dagmar und den Gründern garantiert.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de