Für sie war das krasse TV-Experiment offenbar kein Problem: Désirée Nick (64) hat für das Format "Prominent und obdachlos" den Versuch gewagt und 72 Stunden lang ohne Dach über dem Kopf auf der Straße gelebt. Dass die Entertainerin dabei kaum an ihre Grenzen gestoßen sei, führte sie auch auf ihre berufliche Vergangenheit zurück: Denn Désirée verriet Promiflash, dass sie in ihrer ersten Karriere sogar schon Mördern begegnet ist.

Als ausgebildete Jugendseelsorgerin habe sie gar keine Schwierigkeiten gehabt, mit dem Obdachlosen-Milieu in Kontakt zu kommen, erzählte Désirée im Gespräch mit Promiflash: "Ich habe ja früher mein Geld damit verdient, mit minderjährigen Mördern Kaffee zu trinken, die ihre Oma für 30 Euro erschlagen haben." Aufgrund ihrer Vorerfahrungen sei sie für die Ausnahmesituation gewappnet gewesen. Das habe jedoch auch daran gelegen, dass ihr klar war, dass das Experiment zeitlich begrenzt ist, räumte die Diva ein.

Auf die Teilnahme an der TV-Show blickt Désirée nicht ohne Stolz zurück: "Ich bin mir für nichts zu schade und kann mit absolut jedem Menschen Kontakt aufnehmen und eine Brücke bauen", meinte La Nick zusammenfassend. In diesen Eigenschaften habe sie sich in dem Format in ihrem Selbstbild bestätigt, sagte sie abschließend.

„Prominent und obdachlos“ seit 10. März um 20:15 Uhr bei RTLZWEI

Désirée Nick bei "Prominent und obdachlos"
RTL2
Désirée Nick bei "Prominent und obdachlos"
Diva Désirée Nick
Instagram / nickdesiree
Diva Désirée Nick
Désirée Nick, Unterhaltungskünstlerin
Instagram / nickdesiree
Désirée Nick, Unterhaltungskünstlerin
Überrascht es euch, dass Désirée so wenig Probleme mit dem Experiment hatte?229 Stimmen
73
Ja, ich hätte gedacht, dass sie da mehr Berührungsängste hätte.
156
Nein, ich war mir sicher, dass sie das klasse meistern würde.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de