Gab es deshalb 2003 bei DSDS Krach? In der allerersten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" trat auch Daniel Lopes (44) als Kandidat an. Lange galt der gut aussehende Brasilianer damals als Favorit. Am Ende reichte es allerdings nur für den siebten Platz. Nun verrät er, wie viel Ärger es angeblich hinter den Kulissen der Show gab: Daniel hatte zum Zeitpunkt seines Castings bereits Songs mit dem Produzenten Frank Farian aufgenommen – und das soll Dieter Bohlen (67) gar nicht gepasst haben.

"Irgendwie bin ich zwischen die Fronten geraten! Ich fühlte mich wie ein Pingpongball zwischen Dieter Bohlen und Frank Farian", verriet der 44-Jährige jetzt Bild. Durch einen Videodreh für einen von Franks Songs hatte er zum Beispiel einen Auftritt der DSDS-Top-Ten bei Wetten, dass..? verpasst – was angeblich für ordentlich Zoff sorgte. Deshalb sei er auch in der Gunst der Zuschauer gefallen und später rausgewählt worden, ist sich Daniel sicher. Nach seinem Rauswurf habe er durch den Ärger mit Frank offenbar auch keine Chance mehr auf einen Platten-Deal mit Dieter gehabt. "Frank hat damals angekündigt, dass er mein Album rausbringt, bevor der Superstar gekürt ist. Das hat nicht nur RTL geärgert. Ich hätte natürlich gerne mit Bohlen gearbeitet. Er war damals der Top-Produzent Nummer eins in Deutschland", erzählte Daniel.

Finanziell hat sich seine DSDS-Teilnahme für den dreifachen Vater aber sicherlich trotz allem gelohnt. Allein die DSDS-Gemeinschafts-Single "We Have A Dream", die er mit den anderen Top-Ten-Kandidaten aufgenommen hatte, brachte Daniel satte 40.000 Euro ein. Zu den meisten seiner damaligen Mitstreiter hat der Sänger übrigens seit damals Kontakt. Mit acht der zehn ersten Finalisten gibt es bis heute eine WhatsApp-Gruppe: "Da unterhalten wir uns ganz privat und tauschen Fotos unserer Kinder aus. Wir sprechen nur selten über geschäftliche Dinge."

Dieter Bohlen während des DSDS-Finales 2017
Getty Images
Dieter Bohlen während des DSDS-Finales 2017
Frank Farian bei der European Music & Media Night in Berlin, 2008
Getty Images
Frank Farian bei der European Music & Media Night in Berlin, 2008
Dieter Bohlen mit den DSDS-Top-Ten aus dem Jahr 2003
OHLENBOSTEL x / ActionPress
Dieter Bohlen mit den DSDS-Top-Ten aus dem Jahr 2003
Hättet ihr gedacht, dass die damaligen DSDS-Finalisten immer noch Kontakt haben?351 Stimmen
125
Ja, die DSDS-Zeit hat sie bestimmt zusammengeschweißt.
226
Nein, nach all den Jahren...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de