Das jüngste Mitglied der britischen Königsfamilie hatte es wohl ziemlich eilig! Am vergangenen Sonntag brachte Zara Tindall (39) ihr drittes Kind zur Welt. Für die Enkelin der Queen (94) und ihren Mann Mike (42) ist es neben ihren Töchtern Mia Grace (7) und der zweijährigen Lena Elizabeth ihr erster Sohn. Doch der zehnte Urenkel der Queen kam wenig königlich zur Welt – auf dem Badezimmerboden im Haus des Paares.

Im Podcast The Good, the Bad & The Rugby berichtete der frischgebackene Dreifach-Papa von der Geburt des Babys. Der kleine Lucas hatte die werdenden Eltern mit seinem Tempo nämlich ziemlich überrascht. Er hatte ihnen noch nicht einmal Zeit gelassen, ins Krankenhaus zu fahren. "Also hieß es ins Fitnessstudio rennen, eine Matte holen, ins Badezimmer gehen, die Matte auf den Boden legen, Handtücher drunter, festhalten, festhalten, festhalten", beschrieb Mike die außergewöhnliche Erfahrung.

Ganz alleine musste das Paar die Geburt aber glücklicherweise nicht durchstehen. Die Hebamme, die sie eigentlich im Krankenhaus treffen wollten, war in der Nähe und fuhr stattdessen zu ihnen nach Hause. "Die zweite Geburtshelferin kam dann, als der Kopf schon da war", erinnerte sich der ehemalige Rugby-Nationalspieler.

Queen Elizabeth II. und Zara Tindall im Juni 2007
Getty Images
Queen Elizabeth II. und Zara Tindall im Juni 2007
Mike und Zara Tindall bei der Beerdigung von Prinz Philip
Getty Images
Mike und Zara Tindall bei der Beerdigung von Prinz Philip
Zara Tindall mit ihrem Mann Mike Tindall und ihrer Tochter Lena, August 2019
ActionPress
Zara Tindall mit ihrem Mann Mike Tindall und ihrer Tochter Lena, August 2019
Hättet ihr gedacht, dass der Urenkel der Queen so außergewöhnlich zur Welt kam?873 Stimmen
324
Nein, das überrascht mich!
549
Warum nicht? Geburten kann man nie planen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de