Auf die Hoffnung folgte die Ernüchterung: Nachdem im vergangenen Jahr zahlreiche Festivals der weiterhin andauernden Gesundheitskrise zum Opfer gefallen waren, blickten viele Fans zuversichtlich gen 2021. Doch dann hagelte es Absagen: Rock am Ring, Rock im Park, das Hurricane Festival, Deichbrand – sie alle fallen auch in diesem Jahr aus. Für andere Veranstalter ist das Glas dafür aber anscheinend noch halb voll. Und wer weiß, vielleicht kann das ein oder andere Festival den Sommer doch noch retten.

"Wenn Massentourismus auch 2021 zur Festivalzeit wieder möglich ist, dann können und werden wir mit unserem richtungsweisenden Test- und Hygienekonzept auch die Fusion feiern", teilt der Veranstalterverein Kulturkosmos dem Spiegel zufolge mit. Aufgrund des späten Termins Ende Juli zeigen sich auch die Veranstalter des Wacken Open Air weiterhin optimistisch. Ebenfalls zuversichtlich gestimmt ist das Veranstaltungsteam des Airbeat One in Neustadt-Glewe. Weiterhin geplant sind außerdem das Bochum Total, Parookaville und die Breminale.

Auch in Berlin, wo seit 2015 jährlich das Lollapalooza stattfindet, hält man sich mit einer Absage zurück. Ebenso wie der Big City Beats World Club Dome in Frankfurt ist das Festival erst für den September und damit deutlich später als zahlreiche andere Veranstaltungen dieser Größenordnung angesetzt. Noch im April soll zudem darüber entschieden werden, ob das MS Dockville in Hamburg ins Wasser der Elbe fallen muss.

Fans beim Wacken Open Air 2018
Getty Images
Fans beim Wacken Open Air 2018
Lollapalooza 2018
Getty Images
Lollapalooza 2018
Das Wacken Open Air 2018
Gina Wetzler/Getty Images
Das Wacken Open Air 2018
Denkt ihr, dass zumindest manche Festivals stattfinden können?705 Stimmen
160
Ja, mit etwas Glück – aber nur die spät angesetzten.
545
Nein, ich denke, die werden allesamt abgesagt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de