So nutzen die Let's Dance-Macher die Werbepausen. Am kommenden Freitag stehen die Promikandidaten und die Profitänzer nach der einwöchigen Osterpause endlich wieder auf dem "Let's Dance"-Parkett. Neben aufwendigen Choreografien und schönen Kostüm erwartet die Fans dabei aber noch etwas anderes: etliche Werbeblöcke. Immer wieder ärgern sich einige Zuschauer über zu häufige Unterbrechungen. Ex-Profitänzer Erich Klann (33) und Oana Nechiti (33) erklären nun allerdings, warum die viele Werbung bei "Let's Dance" so wichtig ist.

"Es ist so, dass die Werbepause dafür da ist, dass die Requisite abgebaut werden kann und die neue Requisite für den nächsten Tanz muss platziert werden", erklärt Oana in ihrem Podcast "Tanz oder gar nicht". Häufig benötigen die Tänze, die nach der Werbepause kommen, ein besonders aufwendiges Bühnenbild, für das die Mitarbeiter eben Zeit brauchen, verrät Erich. Die Werbeunterbrechung wird aber nicht nur dafür genutzt, um das Studio optisch zu verschönern, die Umbauarbeiten tragen auch zur Sicherheit der Tanzpaare bei. Immerhin landet bei den Performances oft Konfetti oder Wasser auf dem Boden – das dann für den nächsten Auftritt entfernt werden muss.

Aber natürlich gibt es noch einen weiteren Grund für die häufige Reklame: die Einnahmen. "So eine Produktion muss irgendwie an Geld kommen, auch durch Werbung. Es ist vielleicht die teuerste Produktion Deutschlands", meint Oana. Schließlich wollen nicht nur die Stars vor der Kamera, sondern auch die vielen Mitarbeiter hinter der Bühne für ihre harte Arbeit bezahlt werden.

Oana Nechiti und Erich Klann
ActionPress/Christoph Hardt / Future Image
Oana Nechiti und Erich Klann
Ilse DeLange und Evgeny Vinokurov bei "Let's Dance"
Getty Images
Ilse DeLange und Evgeny Vinokurov bei "Let's Dance"
Oana Nechiti und Erich Klann bei "Let's Dance", 2016
Getty Images
Oana Nechiti und Erich Klann bei "Let's Dance", 2016
Findet ihr, bei "Let's Dance" gibt es zu häufig Werbung?866 Stimmen
671
Ja, das nervt schon ein bisschen.
195
Nein, das ist bei so einer Live-Show doch normal.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de