Kaum ein Die Höhle der Löwen-Teilnehmer pokerte so hoch wie Mariam Vollmar. Die Unternehmerin stellte in der aktuellen Folge der Gründershow gemeinsam mit ihrem Anwalt ihr absolutes Herzensprojekt vor: Lucky Loop – eine Sitzfläche, die die exakten Bewegungen eines schreitenden Pferdes simuliert. Die zweifache Mutter steckte ihr gesamtes Erbe in Höhe von 1,7 Millionen Euro in die Produktion der Technologie. Überzeugen konnte die gelernte Werbetexterin jedoch keinen Löwen.

Das Interesse war bei Carsten Maschmeyer (61), Dagmar Wöhrl (66), Nico Rosberg (35) und Georg Kofler (63) zwar durchaus geweckt. Bereit, 650.000 Euro für 15 Prozent Firmenanteile zu investieren, war jedoch keiner von ihnen. "Das ist natürlich eine stolze Bewertung, da sie noch gar nichts vorzuweisen haben, nichts verkauft haben", erklärte beispielsweise Georg. Auch von Mariams Businessplan waren die Löwen nicht überzeugt – sie bezeichneten ihn als zu vage. Ein Deal kam demnach nicht zustande.

Mariam war von dem ausbleibenden Deal nicht nur enttäuscht – sondern auch ziemlich überrascht. "Ich hätte das nicht gedacht. Ich hätte schon gedacht, dass mindestens einer anspringt", gab die 53-Jährige nach ihrem Pitch zu.

Mariam Vollmar und Moritz Ernicke bei "Die Höhle der Löwen"
TVNOW / Bernd-Michael Maurer
Mariam Vollmar und Moritz Ernicke bei "Die Höhle der Löwen"
Georg Kofler bei "Die Höhle der Löwen"
TVNOW / Bernd-Michael Maurer
Georg Kofler bei "Die Höhle der Löwen"
Moritz Ernicke und Ralf Dümmel bei "Die Höhle der Löwen"
TVNOW / Bernd-Michael Maurer
Moritz Ernicke und Ralf Dümmel bei "Die Höhle der Löwen"
Seid ihr überrascht, dass es zu keinem Deal kam?1378 Stimmen
144
Ja, total. Ich fand den Pitch überzeugend!
1234
Ich kann verstehen, dass kein Löwe überzeugt war.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de