Chloe Sims möchte ein Stück weit wieder zurück zu ihrer natürlichen Schönheit. Die "The Only Way Is Essex"-Bekanntheit ging in der Vergangenheit immer ganz offen mit ihren Beauty-Eingriffen um. Über die Jahre als Promi in der Öffentlichkeit konnte man miterleben, wie sich das Gesicht der Britin veränderte – doch nun will Chloe ein paar Schritte zurückgehen zu ihrem alten Ich: Sie hat sich von ihren Fillern verabschiedet.

"Ich habe beschlossen, mir meine Filler rausnehmen zu lassen", erklärt sie auf Instagram. "Ich bin froh, dass es jetzt weniger ist. Und ihr wisst, dass es mir wichtig ist, ehrlich damit umzugehen. Das ist meine persönliche Entscheidung und ich fühle mich damit selbstbewusst", zeigt sie sich sichtlich zufrieden. Vergleicht man aktuelle Aufnahmen aus diesem Monat mit älteren von vergangenem Dezember, ist auf jeden Fall eine optische Veränderung zu erkennen.

Nicht nur Chloe hat vergangene Schönheitseingriffe rückgängig gemacht: Die ehemalige Love Island-Teilnehmerin Molly-Mae Hague (21) hatte lange aufgespritzte Lippen – die sie nun aber nicht mehr hat. "Ich bin seltsamerweise ziemlich glücklich darüber. Ich fühle mich wieder wie mit 15", freute sich die 21-Jährige in einem YouTube-Video, nachdem der Arzt ihr die Flüssigkeit mithilfe einer Nadel aus den Lippen herausgezogen hatte.

Chloe Sims, Dezember 2020
Instagram / chloe_simsstarship
Chloe Sims, Dezember 2020
Chloe Sims, 2012
Getty Images
Chloe Sims, 2012
Molly-Mae Hague nach der Entfernung ihrer Lipfiller
Instagram / mollymaehague
Molly-Mae Hague nach der Entfernung ihrer Lipfiller
Denkt ihr, der Beauty-Trend geht wieder zurück zu mehr Natürlichkeit?80 Stimmen
55
Ja, das kann man schon jetzt beobachten.
25
Nee, die beiden sind Ausnahmen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de