Unter welchen Umständen sitzt Ghislaine Maxwell (59) ihre Gefängnisstrafe ab? Der Geschäftsfrau wird vorgeworfen, eine wesentliche Funktion in dem Sexhandelsring des Milliardärs Jeffrey Epstein (✝66) gehabt zu haben. Die einstige Vertraute von Epstein soll immer wieder minderjährige Mädchen rekrutiert haben, an denen er sich vergangen haben soll. Seit ihrer Verhaftung sitzt sie in einem Gefängnis im New Yorker Stadtteil Brooklyn. Doch dort muss Ghislaine offenbar unter erschwerten Bedingungen ausharren: Sie muss mit einer Socke auf dem Gesicht schlafen!

Das berichtete jetzt The Sun zufolge ihr Anwalt David Markus vor Gericht. Um die Gefangene zu kontrollieren, sollen die Wärter alle 15 Minuten mit einer Taschenlampe in ihre Zelle und ihr Gesicht leuchten, weswegen die 59-Jährige nicht anders zu Schlaf komme, kritisierte ihr Verteidiger. Dadurch könne sie sich auch nicht auf ihren anstehenden Prozess vorbereiten, da sie nicht in der Verfassung dafür sei, bemängelte er außerdem.

Die Staatsanwaltschaft hielt jedoch dagegen: Die ständigen Kontrollen seien ganz normal. Doch dabei stärkte der Richter Ghislaines Anwalt den Rücken. Es könne nicht ganz normal sein, jedem Gefangenen in diesen kurzen zeitlichen Abständen in die Augen zu leuchten. Die regelmäßigen Kontrollen könnten eher damit zusammenhängen, dass man befürchte, auch Ghislaine könnte selbstmordgefährdet sein.

Jeffrey Epstein auf einem Polizeifoto, März 2017
DCJS/MEGA
Jeffrey Epstein auf einem Polizeifoto, März 2017
Ghislaine Maxwell im September 2020
Getty Images
Ghislaine Maxwell im September 2020
Ghislaine Maxwell im September 2003
Getty Images
Ghislaine Maxwell im September 2003


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de