Es scheint endlich wieder bergauf zu gehen! Seit vergangenem November hat Maren Wolf (29) mit Nierenproblemen zu kämpfen. Bei ihr sind damals Nierensteine diagnostiziert worden – die YouTuberin musste sich sogar einige Tage zur Behandlung in ein Krankenhaus begeben. Ein besonders problematischer Stein fand dann zwar von alleine den Weg nach draußen, doch völlig beschwerdefrei war sie bis vor Kurzem nicht. Nun gab Maren gegenüber Promiflash ein Gesundheitsupdate.

Kurz vor Ostern litt die 29-Jährige erneut an Nierenkoliken, wie sie jetzt im Interview mit Promiflash erklärte. Grund dafür war ein weiterer Stein in ihrer rechten Niere. "Beim zweiten Stein war es so, dass ich ihn auch direkt wieder verloren habe. Also, ich war beim Arzt und der ist dann tatsächlich direkt abgegangen, als ich zurück war", klärt Maren auf. Mittlerweile habe sie aber wohl das Schlimmste überstanden: "Jetzt sieht es so aus, dass ich zwar immer wieder mit Blasenentzündungen zu tun habe, auch aktuell wieder, aber dass wir jetzt daran arbeiten. Und die Niere sieht dafür, dass sie jetzt in den letzten Monaten viel durchgemacht hat, okay aus. Es bessert sich."

Außerdem erinnerte sich Maren einige Monate zurück und schilderte, wie ernst die Lage im November aussah. "Das war mir gar nicht so bewusst, aber das war wirklich kurz vor knapp, also kurz vor einer Sepsis", verriet die Mutter eines Sohnes. Zudem habe sie der Klinikaufenthalt extrem mitgenommen: "Ich war von Tobi und meinem Baby getrennt, ich habe gestillt, er war drei Monate alt... Für mich ist die Welt zusammengebrochen."

Tobi, Maren und Lyan River Wolf, Webstars
Instagram / marenwolf
Tobi, Maren und Lyan River Wolf, Webstars
Maren Wolf, YouTuberin
Instagram / marenwolf
Maren Wolf, YouTuberin
Maren und Lyan River Wolf, Webstars
Instagram / marenwolf
Maren und Lyan River Wolf, Webstars
Habt ihr damals Marens Krankengeschichte verfolgt?99 Stimmen
53
Ja, ich habe richtig mitgelitten.
46
Nee, das ist irgendwie total an mir vorbeigegangen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de