Kurt Cobain (✝27) und seine Band Nirvana setzten neue Maßstäbe in der Musikwelt. Sie erreichten mit ihrem unverwechselbaren Grunge-Sound Millionen von Fans. Zum Bedauern ihrer vielen Bewunderer sollte die Erfolgsgeschichte mit dem Freitod des Leadsängers im Jahr 1994 ein jähes Ende finden. Der unangepasste Musiker blieb über seinen Tod hinaus jedoch als Rocklegende unsterblich. Jetzt kommt 27 Jahre nach seinem Ableben ein ganz besonderes Andenken an ihn unter den Hammer.

Das Auktionshaus Iconic Auctions versteigert nun zu einem Startgebot von umgerechnet 2.054 Euro sechs Haarsträhnen von Kurt, die im Besitz der Künstlerin Nicole DePolo waren. Diese bekam die Strähnen einst von Tessa Osbourne geschenkt, einer Frau, die mit Kurt Cobain befreundet war und ihm im Jahr 1989 auf einer Tournee seinen typischen Pagenschnitt verpasste. Wer den Zuschlag erhält, darf sich neben den Haarsträhnen auch über ein sogenanntes Provenienz-Dokument und ein Foto freuen, das den Moment des Haareschneidens zeigt.

Es ist zu erwarten, dass dieses untypische Versteigerungsobjekt für eine beachtliche Summe verkauft werden wird, denn die Historie zeigt: Dinge, die mit dem Kultsänger in Verbindung gebracht werden, sind auf dem Markt heiß begehrt. Im Jahr 2020 erzielte die Gitarre, die Kurt Cobain während seines "MTV Unplugged"-Konzertes spielte, bei einer Versteigerung des Auktionshauses Julien's Auctions den unglaublichen Erlös von 4,9 Millionen Euro.

Kurt Cobain beim Reading Rock Festival 1991
REX FEATURES LTD. / ActionPress
Kurt Cobain beim Reading Rock Festival 1991
Kurt Cobains Strickjacke
Getty Images
Kurt Cobains Strickjacke
Nirvana, Band
mptvimages.com / MEGA
Nirvana, Band
Findet ihr das Startgebot zu hoch?217 Stimmen
79
Ja. Wieso sollte man so viel für ein paar Haare bezahlen?
138
Nein! Es handelt sich schließlich um ein ganz besonderes Objekt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de