Auf Soulja Boy (30) kommt eine neue Klage zu. Der Rapper geriet in der Vergangenheit schon öfter in Konflikt mit dem Gesetz. Im Mai 2019 wurde er dann sogar zu 240 Tagen hinter Gittern verurteilt. Inzwischen ist der Chartstürmer wieder auf freiem Fuß – doch bald könnte er sich erneut in einem Gerichtssaal wiederfinden. Denn jetzt hat sich eine seiner Ex-Freundinnen zu Wort gemeldet. Sie behauptet: Der "Crank That"-Interpret soll sie verprügelt haben – und zwar so heftig, dass sie eine Fehlgeburt erlitt.

Das steht zumindest in der Klageschrift von Soulja Boys Ex, die TMZ vorliegt. In den Dokumenten ist sie nur als Jane Doe angegeben – einem Pseudonym, um ihre Identität zu schützen. Darin gibt sie an, dass sie Jahre lang Opfer von häuslicher Gewalt war und dass der US-Star derjenige gewesen sei, der sie misshandelte. 2015, als sie gerade mit seinem Kind schwanger war, soll er dann einmal so wütend geworden sein, dass er sie so lange schlug, bis sie sich nicht mehr auf den Beinen halten konnte. Sie sei angeblich so schlimm von ihm verprügelt worden, dass sie wenig später eine Fehlgeburt erlitt.

Bei diesem gewalttätigen Übergriff soll es aber nicht geblieben sein. Der "Kiss Me Thru The Phone"-Hitmacher soll sie danach weitere Male geschlagen haben und sogar zu sexuellen Handlungen gezwungen haben. So klagt Jane Doe Soulja Boy wegen Körperverletzung, sexueller Nötigung und Gewalt an und verlangt außerdem Schadensersatz von ihm. Der 30-Jährige äußerte sich bisher noch nicht zu den Vorwürfen.

Soulja Boy, 2014
Getty Images
Soulja Boy, 2014
Soulja Boy bei "Music Moguls"-Premiere in Hollywood im Juni 2016
Getty Images
Soulja Boy bei "Music Moguls"-Premiere in Hollywood im Juni 2016
Soulja Boy bei den BET Social Awards im März 2019
Getty Images
Soulja Boy bei den BET Social Awards im März 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de