Soulja Boy (28) musste wieder vor Gericht erscheinen! Die Polizei fand bei einer Durchsuchung seines Hauses Munition – damit verstieß der US-Rapper gegen rechtlich angeordnete Auflagen, die ihm bereits 2014 den Besitz von Waffen und Munition untersagten. Soulja Boy musste für dieses Vergehen Mitte April vor den Richter treten und wurde noch im Gerichtssaal festgenommen. Nach einer weiteren Verhandlung steht jetzt die Strafe fest: 240 Tage Knast und 265 Tage gemeinnützige Arbeit!

Bereits 20 Tage saß Soulja Boy hinter Gittern, jetzt kommen viele weitere dazu. Der Richter fällte das Urteil nach Angaben von TMZ am Dienstag, schrieb ihm aber 40 Tage von der Haftzeit gut. In der Verhandlung ging es nicht nur um den Verstoß gegen die Bewährungsauflagen. Soulja Boy habe auch seine gemeinnützige Arbeit, zu der er bereits in der Vergangenheit verdonnert worden war, nicht abgeleistet. Stattdessen habe er gefälschte Papiere vorgelegt, die seinen angeblichen Dienst nachwiesen.

Für diese lange Zeit weg von Zuhause sollte sich vielleicht jemand um das Anwesen des "Crank That"-Interpreten kümmern. Denn während er sich Ende April bereits im Gefängnis befand, wurde in das Haus des Verurteilten eingebrochen. Die Tat filmten die Einbrecher sogar und streamten es live über den Instagram-Account von Soulja Boy.

US-Rapper Soulja BoyGetty Images
US-Rapper Soulja Boy
Soulja Boy, RapperInstagram / souljaboy
Soulja Boy, Rapper
Rapper Soulja Boy, Februar 2019Frazer Harrison/Getty Images for Spotify
Rapper Soulja Boy, Februar 2019
Glaubt ihr, dass Soulja Boy aus der Haftstrafe etwas lernen wird?80 Stimmen
13
Ja, er wird danach sicher mehr auf seine Bewährungsauflagen achten.
67
Ich glaube eher nicht, dass er sich danach anders verhalten wird.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de