Barbara Schöneberger (47) wird wieder eine besondere Ehre zuteil! Seit 2015 fungiert die Moderatorin beim Eurovision Song Contest als sogenannte "Spokesperson". Jahr für Jahr gibt sie die zusammengezählten Abstimmungsergebnisse der Jury und der Zuschauer aus Deutschland zum Veranstaltungsort durch. 2020 konnte sie diesen Job allerdings nicht ausüben, da der Musikwettbewerb wegen der noch immer andauernden Gesundheitskrise ausgefallen war. Am 22. Mai geht der ESC aber endlich in die nächste Runde. Jetzt steht fest: Barbara wird dabei wieder die Punkte aus Deutschland verkünden dürfen – und baut damit einen Rekord weiter aus!

Wie der NDR in einer Pressemitteilung bekannt gibt, wird die 47-Jährige am übernächsten Samstag live aus Hamburg nach Rotterdam geschaltet, um unter anderem den berühmten Satz "Our twelve points go to..." vorzutragen. Damit steht sie schon zum sechsten Mal – und so oft wie kein anderer – für die Punktevergabe vor der Kamera. Carmen Nebel (64), Axel Bulthaupt und Thomas Hermanns (58) verkündeten die Ergebnisse jeweils viermal.

Darüber hinaus wird Barbara ab 20:15 Uhr die Sendung "ESC – Countdown für Rotterdam" sowie ab 00:45 Uhr die "ESC – Aftershow" moderieren. In den Shows begrüßt die gebürtige Münchnerin unter anderem Stars wie Zoe Wees, Jan Delay (44), Sarah Connor (40) und Michael Schulte (31), der Deutschland 2018 bei dem Musikwettbewerb vertrat.

Barbara Schöneberger, Moderatorin
ActionPress
Barbara Schöneberger, Moderatorin
Barbara Schöneberger beim ESC-Vorentscheid, 2014
Getty Images
Barbara Schöneberger beim ESC-Vorentscheid, 2014
Barbara Schöneberger beim DKMS Dreamball 2019
Bieber, Tamara
Barbara Schöneberger beim DKMS Dreamball 2019
Was haltet ihr davon, dass Barbara wieder die Punkte verkündet?249 Stimmen
198
Ich finde das super! Sie hat bis jetzt immer einen tollen Job gemacht.
51
Na ja, ich hätte mir lieber ein neues Gesicht für die Punktevergabe gewünscht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de