Philipp Mickenbecker gibt ein Gesundheits-Update. Der YouTuber, der zusammen mit seinem Zwillingsbruder Johannes den Kanal The Real Life Guys betreibt, erhielt im September 2020 die erschreckende Diagnose: Sein Krebs ist zurückgekehrt – und zwar im Endstadium. Zuletzt hatte der Webstar preisgegeben, dass seine Tumorwunde auf der Brust von Maden befallen ist. Auch bei seinem aktuellen Update hat er leider keine guten Neuigkeiten: Er hat Schmerzen und durch seine Wunde kann man nun seinen Herzbeutel sehen!

In einem neuen YouTube-Video erzählt Philipp von seinem letzten Arztgespräch und zeigt sein CT. Er erklärt, dass seine Tumorwunde mittlerweile riesengroß geworden ist, so groß, dass man dadurch in sein Inneres gucken kann. "Der Arzt hat mir gesagt, dass man mittlerweile hier schon den Herzbeutel durch die Wunde sehen kann und auf der anderen Seite sogar schon das Lungengewebe sehen kann, weil es eben so viele Löcher gibt", schildert der 23-Jährige. Die Mediziner haben ihm auch klar gemacht: Es sei "nix mehr zu machen" und es gibt keine Möglichkeit, ihn zu behandeln oder zu operieren.

Das Hauptproblem für Philipp sei aber nicht die offene Wunde, sondern dass der Tumor mittlerweile sein Herz verschiebt und es in seine Lunge gedrückt wird. Dadurch hat er nicht nur schlimme Schmerzen – er leidet auch an Atemnot. "Daher kann ich nicht so gut atmen und reden", enthüllt der Outdoor-Fan. Nach all diesen niederschmetternden Nachrichten hat er aber auch eine gute: Die Maden sind inzwischen alle weg. "Das Problem hat sich zum Glück erledigt", scherzt der gebürtige Hesse.

Philipp Mickenbecker im Februar 2021
YouTube / Life Lion
Philipp Mickenbecker im Februar 2021
Philipp Mickenbecker im Februar 2019
Instagram / the_real_life_guys
Philipp Mickenbecker im Februar 2019
Philipp Mickenbecker, YouTuber
YouTube / Life Lion
Philipp Mickenbecker, YouTuber


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de