Gibt es ein Update zu Marvin Wildhages (24) Fake-Creme-Aktion? Der YouTuber sorgte kürzlich im Rahmen von Aaron Troschkes (31) Joyn-Webshow "Achtung Aaron" für viele Lacher, als er verschiedene Influencer eine fiktive Creme bewerben ließ, die so überhaupt nicht im Handel erhältlich ist! Mehrere Promis fielen auf ihn rein – darunter Enisa Bukvic, Vanessa Mariposa und Leon Machère (29). Doch nicht alle Netz-Stars reagierten positiv auf den Prank: Marvin wurde sogar von Leons Management bedroht! Hat er inzwischen noch einmal mit den Influencern gesprochen? Das verriet er jetzt Promiflash.

"Von Enisa habe ich seit ihrem Statement nichts mehr gehört. Es gab leider kein persönliches Wort zwischen uns", erzählte der Moderator sichtlich enttäuscht im Promfilash-Interview. Wenn das Ex-GNTM-Girl allerdings doch noch einmal mit ihm darüber reden wolle, könne sie gerne jederzeit auf ihn zukommen. Ansonsten habe sich die Sache für ihn erledigt. "Von Leon habe ich Stand jetzt auch noch nichts gehört, bis auf sein kurzes Statement bei YouTube", berichtete Marvin weiter.

Die Ex on the Beach-Kandidatin Vanessa habe ihn hingegen äußerst positiv überrascht. Sie habe mit seiner Produktionsfirma Kontakt aufgenommen, um mit ihm noch einmal über die Geschehnisse zu sprechen. "Sie hat wirklich Mut bewiesen und uns Rede und Antwort gestanden", merkte der YouTuber an. Das ganze Gespräch bekommen Marvins Fans bereits diesen Samstag bei Joyn zu sehen.

Enisa Bukvic, Influencerin
Instagram / enisa.bukvic
Enisa Bukvic, Influencerin
Marvin Wildhage, YouTuber
Quelle: Joyn / Fernsehmacher
Marvin Wildhage, YouTuber
Vanessa Mariposa, Model
Instagram / vanessa_mariposa
Vanessa Mariposa, Model
Hättet ihr damit gerechnet, dass sich Enisa und Leon nicht mehr zum Prank äußern?547 Stimmen
478
Ja, auf jeden Fall! Die beiden haben sich ja auch ziemlich blamiert...
69
Nein, eher nicht. Vanessa Mariposa hat ja schließlich auch noch einmal mit ihm darüber gesprochen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de