Jetzt schießt Sat.1 zurück! Am Dienstag hatte Matthias Distel alias Ikke Hüftgold (44) ein Video veröffentlicht, in dem er erklärt, dass er das Sozialexperiment Plötzlich arm, plötzlich reich abgebrochen hat. Als Grund dafür nannte der Partysänger unter anderem, dass der Sender sowie die Produktionsfirma keine Rücksicht auf das seelische Wohl der unter psychologischen Problemen leidenden Kinder in seiner Tauschfamilie genommen hätten. Sat.1 erklärte zunächst, mit der Produktionsfirma die genauen Zusammenhänge aufzuarbeiten. Nun veröffentlichte der Sender ein weiteres Statement.

Via Instagram gibt Sat.1 bekannt: "Wir waren nicht sorgfältig genug bei der Auswahl der Familie. Es gab Fehleinschätzungen, die so nicht passieren dürfen. Dafür entschuldigen wir uns aufrichtig bei der Familie." Man wolle nun die Abläufe verbessern, damit so etwas nicht wieder vorkomme. "Wir bedauern zudem, dass Ikke Hüftgold mit seinen Äußerungen die Familie ungefragt in die Öffentlichkeit gebracht hat. Wir hatten uns mit ihm um den gemeinsamen Drehabbruch herum gemeinsam darauf verständigt, insbesondere die Kinder zu schützen", heißt es in der Erklärung weiter. Der Sender und die Produktionsfirma stünden mit der Familie im Austausch und unterstützen sie in der nächsten Zeit menschlich, psychologisch und finanziell.

Diese Worte kann Ikke alles andere als nachvollziehen. "Sat.1! Ihr seid das Allerletzte. Ihr werdet für diese Aussage nicht nur euer Gesicht verlieren", schreibt er in seiner Story. In seinen Augen versuche der Sender, ihn zum Täter zu machen. Außerdem sei der Abbruch des Drehs keine gemeinsame, sondern seine alleinige Entscheidung gewesen.

Matthias Distel, Sänger
Instagram/ matthiasdistel
Matthias Distel, Sänger
Sänger Matthias Distel
Instagram / matthiasdistel
Sänger Matthias Distel
Ikke Hüftgold in der ARD-Talkshow "Hart aber Fair"
Jens Krick / Future Image
Ikke Hüftgold in der ARD-Talkshow "Hart aber Fair"
Glaubt ihr, dass Ikke und Sat.1 sich noch versöhnen?3009 Stimmen
102
Ja, da bin ich mir sicher.
2907
Nein, das ist ausgeschlossen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de