Mit der Trennung von seiner Frau Melinda (56) hatte Bill Gates (65) Anfang Mai für eine Menge Schlagzeilen gesorgt. Während die Scheidung nach 27 gemeinsamen Jahren bislang ohne große Schlammschlacht verläuft, wurden gegen den Microsoft-Gründer nun allerdings andere Anschuldigungen hervorgebracht: Dem Unternehmer wird schon seit Jahren vorgeworfen, ein unangenehmer Chef zu sein – diese Gerüchte befeuerte nun ein ehemaliger Mitarbeiter.

Im Gespräch mit Vanity Fairy beschuldigte der Insider den 65-Jährigen, ungeduldig und fordernd zu sein. "Er fragt dich etwas und sobald du antwortest, sieht er dich an und sagt 'Das ist nicht die richtige Antwort'", berichtete die Quelle und bezeichnete den US-Amerikaner als "erbarmungslos" und "herablassend". Damit nichts davon an die Öffentlichkeit gelangt, sollen alle Mitarbeiter bestimmte Klauseln unterschreiben. "Dir wird ständig gesagt 'Du hast eine Geheimhaltungsvereinbarung. Du kannst nicht reden'", behauptete der Informant weiterhin.

Durch das vermehrte Interesse an Gates' Verhalten am Arbeitsplatz habe sich der Insider nun jedoch ermutigt gefühlt, sein Schweigen zu brechen. Er ist sich allerdings auch der möglichen Konsequenzen bewusst. Der Tech-Mogul habe "keine netten" Anwälte an seiner Seite – und die würden nur auf ihre Chance warten, das unter Beweis zu stellen.

Bill Gates, Microsoft-Gründer, und seine Ehefrau Melinda
Getty Images
Bill Gates, Microsoft-Gründer, und seine Ehefrau Melinda
Bill Gates im November 2019 in New York City
Getty Images
Bill Gates im November 2019 in New York City
Bill Gates im Oktober 2019
Getty Images
Bill Gates im Oktober 2019
Habt ihr von den Vorwürfen gegen Bill Gates gehört?193 Stimmen
112
Nein, davon habe ich bisher gar nichts mitbekommen.
81
Ja, das ist mir schon mal zu Ohren gekommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de