Miroslav Klose (43) meldet sich nach seiner beruflichen Auszeit zurück. Ende Mai musste der Fußballtrainer einen großen Schock erleiden: Bei ihm wurden zwei Thrombosen in den Beinen diagnostiziert! Daraufhin wurde er medikamentös eingestellt und bekam Spezialstrümpfe zur Linderung der Schmerzen. Außerdem durfte er seitdem nicht mehr Fußball spielen. Doch wie geht es dem erfolgreichsten Torschütze der deutschen Nationalmannschaft mittlerweile? Miroslav gibt jetzt ein Gesundheitsupdate!

"Es geht mir Gott sei Dank schon wieder richtig gut!", berichtet der gebürtige Pole positiv gestimmt im Interview mit Bild. Die Therapie und die Medikamente haben glücklicherweise sofort Wirkung gezeigt – und der Heilungsprozess sei gut verlaufen. "Der Fahrplan der Ärzte sieht grob so aus, dass ich noch fünf bis sieben Wochen geduldig sein und mit leicht angezogener Handbremse den Alltag bewerkstelligen muss, um kein unnötiges Risiko einzugehen", erzählt Miroslav. Er dürfe mittlerweile zwar wieder schwimmen gehen – auf das Fußballspielen müsse er aber noch eine Weile verzichten.

Eigentlich wurde der 43-Jährige als Assistent des zukünftigen Bundestrainers Hansi Flick gehandelt. Doch den Posten hat er abgesagt. Stattdessen wolle Miroslav demnächst selbst als Cheftrainer arbeiten, was momentan aber aufgrund seiner Erkrankung nicht möglich sei. "Meine erste Cheftrainerstelle kann ich unmöglich mit nur 50 Prozent antreten... So wie ich es schon immer gehalten habe, wenn dann richtig und mit Volldampf und voller Energie", erklärt er seine Haltung.

Miroslav Klose bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Rio de Janeiro
Getty Images
Miroslav Klose bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Rio de Janeiro
Miroslav Klose im Mai 2016 in Rom
Getty Images
Miroslav Klose im Mai 2016 in Rom
Miroslav Klose im Mai 2016 in Rom
Getty Images
Miroslav Klose im Mai 2016 in Rom
Wusstet ihr, dass bei Miroslav Klose Thrombosen festgestellt wurden?391 Stimmen
106
Ja, klar! Zum Glück geht es ihm jetzt schon viel besser.
285
Nein, das wusste ich ehrlich gesagt bisher noch nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de