Der Tod von Barby Kelly (✝45) erschütterte im April die Medienwelt: Mit nur 45 Jahren war die Schwester von Maite Kelly (41) verstorben – unter bis dato unbekannten Umständen. Ihre Geschwister nahmen anschließend rührend Abschied von dem einstigen Kelly Family-Mitglied und widmeten ihm emotionale Zeilen. Jetzt gibt es neue traurige Details zu Barbys Ableben: Die Blondine war an den Folgen einer Lungenembolie gestorben.

Das enthüllt ihr Bruder Jimmy Kelly (50) nun in seinem ersten Statement bezüglich Barbys Tod auf Instagram. Zu mehreren Bildern, darunter einem des Grabes seiner Schwester, schrieb er: "Wenn ich ehrlich bin, ist es noch immer unbegreiflich für mich, dass sie uns verlassen hat." Der 50-Jährige schilderte zudem, dass Barby in der Nacht auf den 15. April nach kurzer Krankheit an einer Lungenembolie friedlich im Familienkreis gestorben sei: "Ich vermisse sie wirklich sehr und ich ertappe mich manchmal dabei, dass ich ins Nirgendwo schaue und an sie denke."

Barby hatte sich bereits vor über 20 Jahren aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Grund dafür sollen gesundheitliche Probleme psychischer Art gewesen sein. Bis zu ihrem Tod hatte die in Spanien geborene Musikerin deswegen noch bei einer Pflegefamilie gelebt, die sich um sie gekümmert hatte.

Jimmy Kelly vor dem Grab von Barby Kelly
Instagram / jimmykelly.official
Jimmy Kelly vor dem Grab von Barby Kelly
Barby Kelly in jungen Jahren
Action Press / MEYER,THOMAS
Barby Kelly in jungen Jahren


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de