Für Jessica Paszka (31) und ihre Tochter Hailey-Su geht eine besondere Zeit zu Ende! Im Mai dieses Jahres begrüßten die ehemalige Bachelorette und ihr Verlobter Johannes Haller (33) ihre kleine Tochter auf der Welt, mit der sie auf Ibiza leben. Ihre neue Rolle als Mutter genießt Jessi offenbar zu einhundert Prozent und lässt ihre Fans im Netz an ihrer Freude teilhaben. Aber wo Freude ist, ist oft auch Leid: Die 31-Jährige kann ihre Tochter nicht mehr stillen.

"Ich möchte euch was erzählen, was mich die letzten Tage beschäftigt hat, was ich nicht aus meinem Kopf bekomme – ich muss aufpassen, dass ich nicht gleich losheule", leitete sie ihre emotionale Instagram-Story ein und fuhr fort: "Ich habe aufgehört zu stillen. Also nicht zu hundert Prozent. Es scheint so, als würde ich keine Milch mehr produzieren, keine Milch mehr in der Brust haben." Sie habe bereits vor einigen Tagen angefangen, Hailey Babynahrung aus der Flasche zuzufüttern, gestand sie. "Es war wirklich eine schöne Zeit, aber es ist vorbei."

Für sie selbst sei es vermutlich viel schlimmer als für ihre kleine Maus, meinte sie. Sie habe eigentlich viel länger stillen wollen, deshalb sei sie jetzt sehr traurig, was aber wohl nicht unbedingt auf ihr kleines Mädchen zutrifft. "Hailey interessiert das gar nicht. Sie hat die Flasche super angenommen, ist superhappy, ist satt, schläft länger", freute sie sich abschließend.

Jessica Paszka und Johannes Haller mit ihrer Tochter
Instagram / jessica_paszka_
Jessica Paszka und Johannes Haller mit ihrer Tochter
Jessi Paszka und Johannes Haller
Instagram / johannes_haller
Jessi Paszka und Johannes Haller
Johannes Haller und Jessica Paszka auf Ibiza
Instagram / jessica_paszka_
Johannes Haller und Jessica Paszka auf Ibiza
Könnt ihr verstehen, dass Jessi so traurig über das Ende der Stillzeit ist?2191 Stimmen
1869
Total! Das ging aber auch echt schnell...
322
Nein, aber ich wünsche ihr alles Gute.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de