Ekaterina Leonova (34) hat Zukunftsängste! Die Profitänzerin stand seit ihrem Debüt im Jahr 2013 insgesamt sieben Jahre lang für die beliebte Samstagabendshow Let's Dance vor der Kamera. Dabei unterstütze sie die Prominenten tatkräftig und fegte gemeinsam mit den Kandidaten an ihrer Seite über das Tanzparkett. Doch Ende August läuft Ekaterinas Vertrag mit RTL aus – und deshalb braucht sie jetzt schnellstmöglich einen neuen Job. Ansonsten droht ihr im schlimmsten Fall sogar die Abschiebung!

Im Gespräch mit Bild berichtet die 34-Jährige davon, dass sie bei dem TV-Sender keinen Anschlussvertrag mehr bekommt. "Es ist ein Wendepunkt in meinem Leben", gibt sie ehrlich zu. Trotzdem behalte Ekaterina die vergangenen Jahre positiv in Erinnerung: "Ich bin sehr dankbar für die Zeit bei RTL. Ich gehe mit einem guten Gefühl." Nach über zwölf Jahren in Köln wolle sie nun einen Neuanfang in Hamburg wagen. Eine neue Tätigkeit und eine Wohnung habe sie allerdings noch nicht.

Auch sonst scheint sich im Leben der gebürtigen Russin einiges verändert zu haben. "Ich fange auch privat ein neues Kapitel an", erklärt sie im Interview. Seit Mai sei die Tänzerin inzwischen single. An ihrer vergangenen Beziehung ließ sie ihre Fans jedoch nicht teilhaben: Die meisten ihrer Follower wussten noch nicht einmal, dass Ekaterina vergeben war.

Ekaterina Leonova und Pascal Hens bei der Kennenlern-Show von "Let's Dance" 2020
Getty Images
Ekaterina Leonova und Pascal Hens bei der Kennenlern-Show von "Let's Dance" 2020
Ekaterina Leonova, Profitänzerin
Instagram / ekatleonova
Ekaterina Leonova, Profitänzerin
Ekaterina Leonova, Profitänzerin
Getty Images
Ekaterina Leonova, Profitänzerin
Habt ihr bereits gewusst, dass Ekaterina unbedingt einen neuen Job braucht, damit sie in Deutschland bleiben darf?1155 Stimmen
659
Ja! Sie hat um dieses Thema ja nie ein Geheimnis gemacht.
496
Nein, ehrlich gesagt nicht! Hoffentlich findet sie schnell etwas.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de