Auch Marlene Lufen (50) bekommt die Auswirkungen der schweren Hochwasserkatastrophe zu spüren. In weiten Teilen Nordrhein-Westfalens und Rheinland-Pfalz kämpfen die Menschen zurzeit mit einer heftigen Unwetterkatastrophe. Das Hochwasser hat bereits etliche Menschenleben gefordert und auch viele Existenzen zerstört. Auch die TV-Moderatorin gehört zu den Betroffenen. Marlene hatte allerdings noch großes Glück im Unglück: Bei ihr stand lediglich der Keller unter Wasser.

"Als der Regen letzte Woche nicht aufhören wollte und plötzlich abends um halb acht Wasser von unten in unseren Keller schoss, dachte ich: 'Oh Gott, oh Gott, wie schrecklich!", schrieb sie in einem Instagram-Post. Inzwischen habe sie aber mitbekommen, wie schwer die Flutkatastrophe andernorts gewütet hat und wie leicht sie im Vergleich davongekommen ist. Auch in ihrem persönlichen Umfeld gibt es einige Personen, die schwere Verluste hinnehmen müssen. "Es raubt einem die Worte. So nah und doch unvorstellbar", erklärte sie.

Wie sehr die Menschen in dieser schweren Zeit zusammenhalten, berührt die 50-Jährige allerdings: "Es wurde sofort Hilfe organisiert, Abgabestationen in der Region und Infos ausgetauscht. Ich bin stolz auf die Hilfs- und Spendenbereitschaft, für die wir Deutsche bekannt sind." Sie selbst habe auch bereits an eine Hilfsorganisation gespendet.

Marlene Lufen, TV-Moderatorin
Instagram / marlenelufen
Marlene Lufen, TV-Moderatorin
Die Moderatorin Marlene Lufen im Oktober 2019
Getty Images
Die Moderatorin Marlene Lufen im Oktober 2019
Marlene Lufen, Moderatorin
Instagram / marlenelufen
Marlene Lufen, Moderatorin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de