Jürgen Drews (76) ist immer offen und ehrlich zu seiner Tochter, was ihre Musik angeht! Joelina Drews (25) ist karrieretechnisch in die Fußstapfen ihres berühmten Vaters getreten. Unter dem Künstlernamen Joedy startet die talentierte Sängerin aktuell voll durch. Natürlich ist ihr die Meinung ihres Vaters auch wichtig, wenn es um die Veröffentlichung neuer Songs geht – Papa Jürgen hält sich dabei mit Kritik aber nicht zurück, wie Joedy Promiflash erzählt!

Während eines Promiflash-Interviews, in welchem es auch um ihre brandneue Single "Sag mir nicht, dass du mich liebst" geht, erzählt Joedy, dass sie ihrem Vater die meisten Songs vorspielt, bevor sie veröffentlicht werden. "Er ist mein größter Kritiker und sagt mir auch immer offen und ehrlich, was er von meinen Songs hält und was er eventuell noch daran verändern würde", erzählt die Musikerin. Auch ihre Mutter würde ihr immer ehrliches Feedback geben.

Joedys Songs sind stark von die Stilrichtungen Hip Hop, RnB und Trap beeinflusst – von diesen Genres sei der 76-jährige Schlagerstar wiederum kein großer Fan. Dennoch gefalle ihm ein Großteil der Musik seiner Tochter. "SMNDDML findet er cool, weil der Song sehr poppig ist und jeder ihn mitsingen kann", fährt die 25-Jährige fort.

Joedy auf Mallorca
Instagram / joedybeats
Joedy auf Mallorca
Joedy, Sängerin
Instagram / joedybeats
Joedy, Sängerin
Jürgen Drews im September 2020
ActionPress
Jürgen Drews im September 2020
Hättet ihr gedacht, dass Jürgen Drews Joedys größter Kritiker ist?187 Stimmen
13
Niemals! Das überrascht mich schon.
174
Das wundert mich nicht! Immerhin will er nur das Beste für seine Tochter.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de